Buchholz, 26. November 2018 – Brands Fashion, das Textilunternehmen aus Buchholz bei Hamburg, hat zum ersten Mal einen Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht, der ab sofort auf der Webseite www.brands-fashion.com einsehbar ist. Der Bericht präsentiert auf 24 Seiten den Status Quo zahlreicher Bereiche, in denen Brands Fashion bereits nachhaltig oder kontinuierlich immer nachhaltiger wirtschaftet.
Das Textilunternehmen entwickelt und produziert qualitativ hochwertige und modische Arbeitskleidung sowie Fashion-Kollektionen für namhafte Unternehmen in Europa und den USA. Dabei verfolgt Brands Fashion das Ziel, möglichst viele Kollektionen aus 100 % biologischer Baumwolle und Fairtrade-zertifizierten Material herzustellen. „In sämtlichen Bereichen möchten wir bei unseren Lieferanten, Mitarbeitern und Kunden das Bewusstsein für nachhaltig wirtschaftliches Handeln etablieren“, beschreibt Gründer und Geschäftsführer Uli Hofmann seinen Weg zu „SOCIAL. GREEN. FASHION.“ Schon jetzt ist das Unternehmen europaweit führend im Bereich der nachhaltigen Arbeitskleidung.
Der Bericht informiert über Materialien, Lieferanten, Initiativen, Standorte, Ziele und Aussichten. So erfährt der Leser beispielsweise, dass das Einkaufsvolumen von 3,5 Millionen GOTS-zertifizierten Teilen in 2016 auf über 5,5 Millionen in 2017 angestiegen ist. Die Anzahl der Teile mit Fairtrade-zertifizierter Baumwolle erhöhte sich von rund 70.000 Teilen auf 2,8 Millionen. Und der Anteil von Fairtrade-Kunden stieg auf 15 %.
Der Weg zu „SOCIAL. GREEN. FASHION.“ kann nur in Zusammenarbeit mit Mitarbeitern, Kunden und Partnern so erfolgreich gestaltet werden. Als Teil der Unterneh-mensgruppe Jebsen & Jessen kann Brands Fashion auf vertrauensvolle Ressourcen zugreifen – unter anderem zählen die Triton Textile Büros ebenfalls zur Gruppe, die im Auftrag von Brands Fashion regelmäßige Audits bei Produzenten im asiatischen Raum durchführen und so zu einer transparent nachhaltigen Lieferkette beitragen.
„Nachhaltigkeit und umweltbewusstes Handeln liegen in unserer DNA. Ich freue mich sehr, dass wir mit unserem ersten Nachhaltigkeitsbericht unseren Weg und unsere Ziele allen Interessierten zugänglich machen.“, kommentiert Hofmann.

 

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar