Zürich, 11. September 2020 – OYO Vacation Homes, eine der größten Marken der Welt in der Ferienhausbranche, existiert seit einem Jahr in Deutschland. Nach der Übernahme der @Leisure Group durch OYO im Mai 2019 wurde das Unternehmen ab Juli 2019 unter dem Namen OYO Vacation Homes mit mehr als 140.000 Häusern in 70 Ländern weltweit weitergeführt. Seit Juni konnte OYO Vacation Homes unter der Führung von CEO Raj Kamal mit Marken wie Belvilla, DanCenter, Danland und Traum-Ferienwohnungen seinen Umsatz trotz der Krise im Vergleich zu den Zahlen von 2019 steigern. OYO Vacation Homes schaut auf ein bemerkenswertes Jahr zurück und blickt mit Zuversicht in die Zukunft.

COVID -19-Krise: Interessen von Gästen und Hausbesitzern im Vordergrund
Trotz des Marktwachstums hatten Covid-19 und die Regelungen für (inter)nationale Reisen einen enormen Einfluss auf die OYO Vacation Homes (OVH). Der Spezialist für Ferienhausvermietung hat versucht, die Interessen der Gäste und Hausbesitzer in den Vordergrund zu stellen. Dafür hat das Unternehmen hart daran gearbeitet, den Kundenservice zu verbessern, um die Verdreifachung der Gästeanfragen, Stornierungen und Umbuchungen zu bewältigen, sowie die Reinigungsrichtlinien zu verbessern, um den Gästen die erforderliche Hygiene zu gewährleisten. Darüber hinaus passte OVH seine Stornierungsrichtlinien an und gestaltete sie flexibler, um den Wünschen der Gäste gerecht zu werden, wobei auch die Interessen der Hauseigentümer berücksichtigt wurden. Dazu gehörte die Ausstellung von Gutscheinen mit einer Gültigkeit von drei Jahren, gegebenenfalls eine Rückerstattung in bar und die Möglichkeit für Gäste, das gleiche Haus für einen Urlaub im nächsten Jahr im Voraus zu buchen. Dies war eine Herausforderung und es lief nicht immer gut. Mit den getroffenen Maßnahmen versuchte der Ferienhausspezialist, seinen Kunden und Hausbesitzern so gut wie möglich zu helfen.

Ferienhaus: ein Modell, das auch bei Reisenden funktioniert, die ihre Gewohnheiten ändern.
Last-Minute-Buchungen sind einer der klaren Trends bei Reisebuchungen in diesem Jahr. Die Gründe dafür sind Unsicherheit infolge des Corona-Ausbruchs und sich ändernde Reisebeschränkungen. Studien des Unternehmens zufolge entscheiden sich 52% der OVH-Kunden in diesem Jahr dafür, mehr in letzter Minute zu buchen. Tatsächlich verzeichnete das Unternehmen auf europäischer Ebene 92% mehr Last-Minute-Buchungen für die ersten beiden Septemberwochen als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Buchungsverhalten der Deutschen: Urlaub in Heimatnähe und Last-minute-Reisen
Der Tourismus im eigenen Land oder in benachbarten Destinationen ist einer der diesjährigen Schlüssel zum Erfolg. In diesem Herbst ist die Zahl der Buchungen bei Belvilla um 38% gestiegen, die von deutschen Gästen für Ferienhäuser innerhalb Deutschlands getätigt wurden. Ein weiterer Trend: Last-Minute-Reisen. OVH verzeichnet über seine Marke Belvilla, dass Last-minute-Buchungen für Urlaubsreisen für Deutsche vom 14. bis 21. September im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 52% zugenommen haben.

 

Gründe für die Wahl eines Ferienhauses
Unter den von OVH befragten Nutzern begründet die überwiegende Mehrheit der Reisenden ihre Wahl eines Ferienhauses mit dem Grad der Sauberkeit (91%). Darüber hinaus geben die meisten von ihnen die Privatsphäre (60%) und die Möglichkeit, sich von überfüllten Orten abzuschotten (57%) als weitere Gründe für ihre Wahl an. Auf der anderen Seite schätzen die Reisenden auch die Möglichkeit, selbst zu kochen (21%) oder bedenkenlos mit ihrem Haustier verreisen zu können (19%).

Bei der Frage nach dem Zweck ihres Urlaubs gibt es zwei klare Tendenzen: sich inmitten der Natur auszuruhen (62%) oder das Meer und den Strand zu genießen (57%). Zudem ziehen es immer mehr Menschen vor, von überall aus arbeiten zu können (WFA, Work from Anywhere) – auch dafür sind Ferienwohnungen ideal geeignet.

Der Umfrage nach bestätigen 32% der Befragten, dass sie dieses Jahr gerne reisen, weil die Sehenswürdigkeiten nicht so überfüllt sind. Außerdem begründen die Gäste, die außerhalb der Sommersaison reisen, dies damit, dass sie schon immer in dieser Saison gereist sind (32%). Von ihnen ziehen 54% es vor, mit ihrer Familie statt mit ihrem Partner (29%) oder ihren Freunden (17%) zu verreisen.

 

Positive Zahlen nach der Krise
Obwohl die Krise ihre Spuren hinterlässt, weist OYO Vacation Homes gute Zahlen auf. Die Belegungsrate ist in den Hochsaison-Sommermonaten Juli und August in allen Ländern mit Ausnahme Spaniens, Italiens und Kroatiens sogar noch höher als im letzten Jahr. Und im Frühjahr (während der Covid-19-Krise) wurde das Gesamtangebot um mehr als 500 Ferienhäuser pro Monat erweitert. DanCenter erlebte mit einem Zuwachs von 137% einen großen Anstieg bei der Zahl der Buchungen, bei Belvilla stieg die Zahl der Buchungen um 56% (beide europaweit). Der Anstieg lässt sich mit der deutlichen Bevorzugung eines Ferienhauses in Zeiten wie diesen sowie der Zuverlässigkeit der verschiedenen Marken erklären. Ein Ferienhaus bedeutet einfach mehr Freiheit und es macht es einem leichter, Abstand zu anderen zu halten.

Zukünftige Pläne und Trends; Inlandsurlaub und weiteres Wachstum
Die Marke geht davon aus, dass der Trend, vor allem inländische Feiertage zu feiern, noch einige Zeit anhalten wird und die Gäste weiterhin hauptsächlich naturnahe Häuser wählen werden. Die Nachfrage nach solchen Häusern ist auf europäischer Ebene im Vergleich zum letzten Jahr um 172% gestiegen. Der Schwerpunkt im kommenden Jahr wird vor allem auf der Förderung des Portfolios innerhalb der jeweiligen Landesgrenzen liegen, aber sobald sich mehr Möglichkeiten und Nachfrage ergeben, wird das Reisen über die Grenzen hinweg wieder stärker gefördert werden.

Raj Kamal, CEO von OYO Vacation Homes, erklärt: „Obwohl wir nur nur auf eine einjährige Unternehmensgeschichte blicken, verfügen einige der Marken in unserem Portfolio über mehr als 40 und 60 Jahre Erfahrung. Wir haben festgestellt, dass in Zeiten schwerer Krisen wie bei Covid-19 starken lokalen Marken mehr Vertrauen entgegengebracht wird. Europäer wollen weiterhin Urlaub machen und ein Ferienhaus passt perfekt zu ihren Bedürfnissen. Die große Vielfalt der von uns angebotenen Unterkünfte, die Hygiene und Privatsphäre sowie das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis sind Gründe, die sie Jahr für Jahr dazu veranlassen, sich für unsere Hausvermietung zu entscheiden.“

 

Fokus auf dem europäischen Markt
Vom Zeitpunkt der Übernahme an hat OYO Vacation Homes (OVH) es sich zum Ziel gesetzt, sein Angebot auf dem europäischen Markt weiter auszubauen. Mehr als 30-40% des Gesamtangebots an europäischen Ferienhäusern wird durch das Unternehmen abgedeckt. Mit erheblichen Investitionen in Ressourcen und Arbeitskräfte hat der Spezialist in diesem Sektor seine Präsenz auf dem Markt vergrößert. So wurde beispielsweise mit Partnern wie e-domizil eine Vereinbarung zur Übernahme des TUI Ferienhaus-Veranstaltergeschäfts unterzeichnet und weitere wie Airsimple angekündigt. In Ländern wie Italien und Spanien sind neue Regionen zum Portfolio hinzugekommen, die Präsenz von Ferienhäusern in Südeuropa hat insgesamt stark zugenommen.

Auch Hauseigentümer profitieren
Der Erwerb und die Investitionen führten nicht nur zu einer Erhöhung des Angebots in Europa. Auch Hausbesitzer profitierten von der Übernahme. In einer kürzlich vom Unternehmen unter seinen Hausbesitzern durchgeführten Umfrage gaben beispielsweise 85 % an, dass ihr Einkommen gestiegen sei. Die Investitionen ermöglichten unter anderem die Lancierung einer App speziell für Hausbesitzer. Mit dieser App erhalten sie regelmäßige Updates und eine effizientere Kommunikation zwischen beiden Partnern.

OYO Vacation Homes ist offen für weitere Akquisitionen, die in das aktuelle Angebot an Ferienhäusern passen. Der Schwerpunkt liegt vor allem auf dem Wachstum im Bereich der Full-Service-Ferienhaus-Komponente, bei der sich der Hausbesitzer für ein vollständiges Verwaltungs- und Servicekonzept entscheiden kann. Das internationale Unternehmen strebt an, weltweit die Nummer Eins im Bereich der Ferienhausvermietung zu werden.

Über OYO Vacation Homes
OYO Vacation Homes (OVH), mit Hauptsitz in Zürich, ist eines der führenden Ferienvermietungsunternehmen in Europa und Teil von OYO Hotels & Homes, einer führenden, weltweit operierenden Kette von Hotels, Häusern und Räumen. Die Organisation ist mit Full-Service-Provider-Marken wie Belvilla, DanCenter und Danland aktiv und kümmert sich um den gesamten Vermietungsprozess für Hauseigentümer sowie um den Online-Marktplatz Traum-Ferienwohnungen. Das Ziel von OYO Vacation Homes ist es, die bevorzugte Marke für Ferienwohnungen in der Welt zu werden, die sowohl Hausbesitzern als auch Gästen ein Full-Service-Erlebnis bietet.
Weitere Informationen finden Sie auf www.oyovacationhomes.com