Pinneberg, den 29. Oktober 2020 – Einige Materialien, wie z. B. TPE/TPU, sind aufgrund geringer Schmelzfestigkeiten chemisch oder physikalisch nicht zu verschäumen. Hier können expandierbare Mikrohohlkugeln (MS) von TRAMACO Lösungen bieten.

Dabei handelt es sich um mit einem physikalischen Treibmittel gefüllte Ballons, die unter Wärmeeinwirkung stark expandieren und das vergrößerte Volumen beim Erkalten beibehalten. Die Anwendungsfelder können u. a. in den Bereichen TPU-Schuhsohlen, Coatings, Unterbodenschutz, Tapeten, Isolierung, Silikon (LSR und HTV) liegen. Mit MS lassen sich sehr niedrige Dichten und besonders homogene, geschlossenzellige Schaumstrukturen einstellen (siehe Abbildung). TRAMACO bietet eine breite Palette expandierbarer Mikrosphären als Pulver (z. B. für Plastisole) und polymergebundene Masterbatches in Granulatform (z. B. für Spritzgussanwendungen) an.

In einigen Anwendungen wird das optimale Ergebnis durch die Kombination von Mikrohohlkugeln und herkömmlichen chemischen Treibmitteln erzielt. Für solche Anwendungen sind entsprechende TRACEL®-Typen ebenfalls verfügbar.

Brandneu im TRAMACO-Programm sind bereits vorexpandierte Mikrohohlkugeln. Mit Hilfe dieser ultraleichten Füllstoffe mit Dichten unter 30 kg/m³ können zellige Strukturen auch in Materialien erzeugt werden, in deren Verarbeitungsprozess expandierbare Mikrosphären oder klassische chemische Treibmittel nicht genutzt werden können, z. B. Farben, Lacke, Beschichtungen oder Duroplaste.

 

Über die TRAMACO GmbH:
Die TRAMACO GmbH wurde 1973 gegründet. Stand zu Beginn noch der Handel mit chemischen Spezialitäten im Vordergrund, so ist heute die eigene Produktion zum wichtigsten Geschäftszweig geworden. Die breite Palette aus Basismaterialien starker Rohstoffhersteller und Spezialitäten aus eigener Produktion, kombiniert mit kompetenter anwendungstechnischer Beratung, machen TRAMACO zu einem zuverlässigen Partner für Anwender von chemischen Treibmitteln, Haftvermittlern und Additiven. Seit 1979 gehört die TRAMACO der ROWA GROUP an. Durch die Nutzung der gemeinsamen Ressourcen ergeben sich vielfältige Synergien in den Bereichen Entwicklung, Produktion und Vertrieb, sodass die TRAMACO heute ein wichtiges Standbein der ROWA GROUP bildet.