Hamburg, November 2020 – In einer bisher einzigartigen Premieren-Show präsentierte Oticon am 30.11. das neue Hörsystem Oticon More™. Als weltweit erstes Hörsystem greift es auf ein intelligentes Deep Neural Network (DNN) (deutsch: Tiefes neuronales Netzwerk) zurück, um die Funktionsweise des Gehirns nachzuahmen. Dem Gehirn wird damit die ganze Perspektive des natürlichen Hörens ermöglicht.
Durch intensive Forschung und Entwicklung verfolgt Oticon mit seiner BrainHearing™-Philosophie bereits seit vielen Jahren einen anderen Weg als die konventionelle Hörakustik – und geht nun noch einen Schritt weiter: Statt das Gehirn durch eine unterdrückte Klangumgebung und Sprachpriorisierung zu limitieren, bieten die neuen Oticon-Hörsysteme den Trägern, die gesamte Klangumgebung.
Deep Neural Network: trainiert mit 12 Millionen Klang-Szenen aus dem realen Leben.
Dabei ist Oticon More einzigartig und enthält die DNN-Technologie direkt im Hörsystem. „Mit Oticon More haben wir die Klangverarbeitung grundlegend neu gedacht“, sagt Torben Lindø, Geschäftsführer von Oticon Deutschland. „Wir nahmen 12 Millionen Klang-Szenen aus allen Bereichen des Lebens auf und trainierten damit das DNN. Mit diesem Ansatz ist uns ein Quantensprung in der Klangverarbeitung gelungen“, erklärt Lindø stolz.

Neue spannende Features: MoreSound Intelligence™ und MoreSound Amplifier™
Um die ganze Perspektive des natürlichen Hörens auch perfekt an das Hirn weiterzuleiten, führt Oticon zwei neue Funktionen ein, welche die gesamte Klangumgebung präzise verarbeiten und verstärken. So wird mit der Sammlung von Tonaufnahmen aus allen Bereichen des Lebens das hochintelligente Deep Neural Network trainiert. In der täglichen Anwendung scannt MoreSound Intelligence etwa 500-mal pro Sekunde die Klangumgebung und ist mit dem DNN in der Lage, diese präzise zu analysieren, auszubalancieren sowie an die Hörvorlieben des Nutzers anzupassen. Das dynamische und ausgewogene Verstärkungssystem MoreSound Amplifier bietet dazu eine sechsfach höhere Auflösung im Vergleich zu herkömmlichen Kompressionstechnologien. Damit passt es sich nahtlos an die jeweilige Klangumgebung an. Die adaptive Geschwindigkeitsregelung erhält dabei die feinen Kontraste und sorgt für Ausgewogenheit zwischen den Klängen.
Neueste Studienergebnisse belegen die Effizienz des neuen Oticon Systems. „Oticon More bietet dem Gehirn 30 Prozent mehr Klänge als unser sehr beliebtes Oticon Opn S™“, berichtet Horst Warncke, Leiter Audiologie bei Oticon. „MoreSound Intelligence sorgt nachweislich für eine 60 % deutlichere Klangumgebung. Dies geht einher mit einer deutlichen Absenkung der Höranstrengung.“
Im Alltag profitieren: Akku-Technologie und breites Konnektivitäts-Angebot
„Die neuen Oticon More-Hörsysteme sind eine bahnbrechende Innovation für Menschen mit Hörminderung“, ist sich Lindø sicher. So kombinieren die Systeme die neueste Technik und modernste Funktionen mit leistungsstarken Lithium-Ionen-Akkus für einen energiereichen Tag. Zudem lassen sich die neuen Hörsysteme ganz einfach mit dem Smartphone vernetzen, was ein direktes Streaming von iPhone®- und Android™-Geräten ermöglicht.
Mini-Gerät – maximale Leistung
Das neue Oticon More Ex-Hörer Mini-R ist ein diskretes Gerät, das die volle Bandbreite der Oticon Streaming-Möglichkeiten bietet. Es ist in acht Farben erhältlich. „More, also ein Mehr an Leistungsfähigkeit – das gilt auch für den neuen miniFit OpenBass Schirm des Geräts“, erklärt Horst Warncke. „Er ermöglicht einfachere Anpassungen mit verbessertem Klang in niedrigen und mittleren Frequenzen.“ „Noch ein kleiner Hinweis: Die neuen Oticon More-Hörsysteme werden für die Anpassung über die Genie 2 2020.2 ausschließlich mit der Noahlink Wireless programmiert“, betont Warncke und verweist auf die Genie-Downloadmöglichkeit auf dem Akustikerportal www.MyOticon.de.

Über Oticon
Oticon designt und entwickelt seit mehr als 115 Jahren Hörsysteme für Erwachsene und Kinder, deren Gehör geschädigt ist. Als einziger Hörgerätehersteller der Welt verfügt Oticon in Eriksholm bei Kopenhagen, Dänemark, über ein eigenes Forschungszentrum. Im Dialog mit Nutzern, Wissenschaftlern, Entwicklern und Hörakustikern werden die Oticon Hörsysteme kontinuierlich weiterentwickelt, um passende Lösungen für ihre Kunden zu finden. Das Ziel des dänischen Konzerns ist es, Menschen mit „life-changing technology“ zu unterstützen. Oticon ist einer der größten Hörgerätehersteller der Welt und Teil der Demant-Gruppe, in der weltweit über 15.000 Mitarbeiter arbeiten.