Frechen, 15. Juni 2021 – Schwarz ist Schwarz und Weiß ist Weiß? Von wegen! Die SCHWARZWEISSBOX von Römerturm beinhaltet 33 Papiermuster, alle schwarz oder weiß und doch alle anders.

Schwarz…
Tiefschwarz oder nachtschwarz – es geht noch viel schwärzer: Vantablack galt seit 2014 als das schwärzeste Schwarz der Welt und absorbiert 99,965 Prozent des Lichts. Fünf Jahre später entwickelten Forscher ein Schwarz, das sogar noch dunkler ist und 99,995 Prozent des Lichts absorbiert. Wer in ein solches Schwarz schaut, empfindet es als einen Blick ins Nichts. Das schwärzeste Schwarz ist übrigens ein Material aus Kohlenstoffnanoröhrchen. Damit behandelte Gegenstände scheinen einfach zu verschwinden. Zum Einsatz kommt so ein Kohlenstoffnanoröhrchen-Schwarz zum Beispiel in der Messtechnik oder in Teleskopen.
Wenn es hingegen um Papiere geht, bietet die SCHWARZWEISSBOX von Römerturm eine gute Auswahl an Schwarztönen. Sie beinhaltet unter anderem das FSC®-zertifizierte Burano Nero (FSC®-C011263), das ideal für Heißfolienprägungen eingesetzt werden kann und in vier Oberflächenvarianten erhältlich ist. Oder wie wäre es mit EcoBlack, tiefschwarz, aber auch absolut grün? Hergestellt aus 100 Prozent wiederaufbereiteten Fasern, verzichtet es auf Carbon und setzt so nachhaltig(e) Akzente. Das Papier ist gleich dreimal für seine Umweltfreundlichkeit zertifiziert worden – FSC® (FSC®-C011263), Blauer Engel und OBA free – eine echte Besonderheit!

… oder Weiß
Das weißeste Weiß haben Forscher an der Purdue Universität im amerikanischen Bundesstaat Indiana entwickelt und im April 2021 der Öffentlichkeit präsentiert. Es reflektiert das Sonnenlicht bis zu 98,1 Prozent. Forscher fanden heraus, dass die Farbe sogar die Temperatur in der Umgebung senken kann. Für Städteplaner ist das zum Beispiel sehr interessant.
Ganz so weiß wie das „Purdue-Weiß“ sind die Papiere in der Römerturm SCHWARZWEISSBOX nicht – aber bei Papieren spielen Kühlungseffekte natürlich auch keine Rolle. Die Farbe Weiß ist der Dauerbrenner unter den Papieren: Als Material für Bücher und Broschüren, bei der Plakatwerbung, bei der Geschäftskorrespondenz, für Kunstwerke oder einfach zum Bekritzeln für Groß und Klein – weißes Papier ist aus keinem Unternehmen und Privathaushalt wegzudenken. Ideale Druckergebnisse – Buchdruck, Offsetdruck, Siebdruck – bietet zum Beispiel Gmund Bee! Brilliant, ein seidig glänzender feinkorngeprägter Karton aus 100 Prozent chlorfrei gebleichtem Zellstoff (ECF). Das Papier ist in den Varianten „Weiß“ oder „Hochweiß“ sowie in weiteren Farben erhältlich. Mit hohen Grammaturen ist es die perfekte Wahl für Cover, Alben, Kataloge oder Plakate. Wenn Natürlichkeit im Vordergrund stehen soll, empfiehlt Feinst- und Künstlerpapierspezialist zum Beispiel die ungestrichenen Jupp-Papiere. Erhältlich sind sie in den Farben wiess, crääm, pummelisch und ech öko. Alle Jupp-Papiere sind FSC®-zertifiziert (FSC®-C011263), Jupp ech öko trägt zusätzlich das Umweltsiegel Blauer Engel.

Apropos Umweltsiegel: Wer auf der Suche nach hochwertigen Öko-Papieren ist, kann sich mit der ÖKO-BOX einen guten Überblick verschaffen. Sie beinhaltet zwölf unterschiedliche Papiermuster. Da Römerturm sein Portfolio kontinuierlich erweitert, kann es vorkommen, dass einzelne Neuzugänge (noch) nicht in der SCHWARZWEISSBOX sowie in der ÖKO-BOX enthalten sind. Deshalb lohnt es sich in jedem Fall, unter www.roemerturm.de einen Blick ins Online-Sortiment zu werfen. Die SCHWARZWEISSBOX und die ÖKO-BOX können telefonisch unter 02234 / 95595-0 oder per Mail an info@roemerturm.de bei Römerturm angefordert werden.

www.roemerturm.de

Über Römerturm Feinstpapier
Seit mehr als 130 Jahren steht Römerturm für hochwertige Feinst- und Künstlerpapiere. Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Produktportfolio für die Bereiche Kunst, Grafik, Druck und Werbung sowie Karten für verschiedenste Anlässe.