Hamburg, 22. Juli 2021. – Zuhause, Inlandsurlaub oder doch ins Ausland: Wie verbringen Deutsche den zweiten Corona-Sommer? Belvilla, einer der führenden europäischen Anbieter von Ferienhausvermietungen, zu dem auch die Marke TUI Ferienhaus gehört, kommt zu folgendem Fazit: Nachdem die Buchungen für den Sommerurlaub 2021 pandemiebedingt erst schleppend anliefen, sind sie in den letzten Wochen stark angestiegen, viele wollen noch last minute verreisen. Wo zieht es die Deutschen hin? Was sind die Sommerurlaub-Trends 2021? Belvilla weiß es und verrät obendrein, wo es noch gute Last-Minute-Möglichkeiten gibt.

Unabhängig von der Destination bestätigt sich jedoch ein grundsätzlicher Trend: Der Urlaub im Ferienhaus hat sich auf hohem Niveau etabliert, die Gründe liegen auf der Hand. Hohe hygienische Sicherheit durch ein ausschließlich privates Umfeld, individuelle Anreise mit dem eigenen Auto oder die Mitnahme vom geliebten Haustier sind nur einige gute Argumente.

Inlandsurlaub…
44 Prozent aller deutschen Belvilla-Gäste haben im Juli oder August einen Inlandsurlaub geplant. Die gefragtesten Regionen sind in absteigender Reihenfolge: Ostsee-Region (46 Prozent), Harz (9 Prozent), Sauerland (8 Prozent) und Bayern (7 Prozent). Mit über 2.500 Unterkünften in Deutschland bietet Belvilla Urlaubern eine große Auswahl: vom gemütlichen Landhaus mit eigenem Pool und Seeblick in Klein Barkau (Schleswig-Holstein) übers Vintage Ferienhaus mit eigener Terrasse und Garten im Sauerland bis hin zur ruhig gelegenen Ferienwohnung mit Panoramablick im Schwarzwald. Insider-Tipp für Last-Minute-Urlauber: Eine gute Auswahl an attraktiven Ferienhäusern gibt es aktuell noch in der Eifel und in Thüringen. Ideal für alle, die sich gern abseits von klassischen Tourismus-Regionen bewegen, die Natur genießen möchten und Wert auf eine tolle Ausstattung legen.

… oder Auslandsurlaub
Etwa die Hälfte (56 Prozent) der deutschen Belvilla-Gäste verreist im Sommer ins Ausland und vermeidet dabei lange Wege. Die beliebtesten ausländischen Reiseziele sind die Niederlande (21 Prozent) und Österreich (16 Prozent). Die Region Nordholland ist bei Deutschen besonders beliebt: Bei 35 Prozent der Niederlande-Buchungen deutscher Belvilla-Gäste handelt es sich um Aufenthalte in dieser Region. In Österreich ist Salzburg mit 39 Prozent das meistgebuchte Reiseziel der Deutschen. Dennoch finden Kurzentschlossene in beiden Regionen auch jetzt noch ein paar freie Unterkünfte. Mehr Auswahl haben Last-Minute-Urlauber zudem in den Regionen Zeeland und Südholland in den Niederlanden sowie Tirol in Österreich.

Trend Ferienhausurlaub hält an
Ferienhäuser haben sich von der Nische zur Mainstream-Destination entwickelt. Die Nachfrage in Deutschland ist um 65 Prozent gestiegen, ermittelte eBay Ads mit Unterstützung des Meinungsforschungsunternehmens Civey im „Sommerurlaub Report 2021”. Belvilla kann den Boom bestätigen: Obwohl der Ferienhausspezialist Häuser in 20 Ländern anbietet, sind Reisen im eigenen oder direkten Nachbarland besonders beliebt. Die Sommerbuchungen, die von Deutschen für Aufenthalte im eigenen Land getätigt werden, sind um 36% gestiegen, wenn man 2021 mit 2019 vergleicht. Ein Trend, der sich bereits im letzten Jahr abzeichnete. Dazu Hanita van der Meer, Communication & PR Director bei Belvilla: „Die Menschen haben die letzten Monate mehr oder weniger ausschließlich zu Hause verbracht und sehnen sich nun danach, den Sommer draußen und an einem neuen, wohltuenden Ort zu genießen, ohne dabei die Gesundheit zu gefährden. Dies ist im Ferienhaus-Urlaub problemlos möglich. Ein Zusammenbleiben mit der Familie und trotzdem eine komplett andere Umgebung genießen – kein Problem. Ein zusätzlicher Vorteil ist die individuelle Anreisemöglichkeit, da alle Belvilla-Ferienunterkünfte mit dem eigenen Auto erreichbar sind.”

Diese Ausstattung ist Gästen besonders wichtig
Neben der Möglichkeit zum Social Distancing genießen Ferienhausurlauber weitere Vorteile, beispielsweise eine attraktive Lage, einen Pool oder eine Einrichtung zum Wohlfühlen wie im eigenen Zuhause. Bei der Wahl eines passenden Ferienhauses bevorzugen 20 Prozent der Deutschen gemütliche Häuser. 15 Prozent der Gäste ziehen ein Haus mit Swimmingpool vor und für 22 Prozent ist die Nähe zum Strand besonders wichtig. Das ermittelte das Unternehmen OYO Vacation Homes, zu dem unter anderem Belvilla, DanCenter und TUI-Ferienhaus gehören, in einer europaweiten Umfrage unter seinen Gästen mit 1.980 Teilnehmern aus Deutschland.

Beliebte Reisegründe: mehr Zeit mit den Liebsten
Für viele Menschen ist eine Reise gerade in dieser ungewöhnlichen Zeit ein positiver Ausblick. Viele freuen sich auf eine entspannte Zeit zusammen mit ihren Liebsten. So gaben 36 Prozent der Deutschen in der Umfrage von OYO Vacation Homes auf die Frage nach dem Zweck ihres Urlaubs an, mehr Zeit mit ihrer Familie verbringen zu wollen. 22 Prozent nannten den Wunsch nach einer Auszeit zusammen mit dem (Ehe-)Partner und 17 Prozent beabsichtigten, ihren Urlaub zusammen mit Freunden zu verbringen. Für andere steht wiederum die Selbstbesinnung im Vordergrund. So gaben 15 Prozent der Befragten als Anlass für ihren geplanten Urlaub an, die freie Zeit für sich zu nutzen zu wollen.

Über Belvilla
In den letzten 40 Jahren haben wir die besten Ferienhäuser in Europa sorgfältig ausgewählt und verwaltet. Alle Ferienhäuser sind zu 100 % kuratiert, verwaltet, preiswert und entsprechend geschätzt: Unsere Gäste bewerten ihre Belvilla-Erfahrungen mit einer Durchschnittsnote von 8,4. Aber wir sind immer wieder innovativ, um die Menschen mit unseren Dienstleistungen und reibungsfreien Funktionen zu überraschen, wie z.B. unserem digitalen Self-Check-in, dem No-Deposit-Standard und dem 24/7-Support.

Belvilla ist Marktführer in den Benelux-Ländern und einer der führenden europäischen Anbieter von Ferienhausvermietungen. Seit 2019 ist Belvilla Teil von OYO Vacation Homes.

Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.belvilla.com

10 Themen mit je 10 Fakten: Modern Work Experte DURABLE stellt anlässlich seines Jubiläums Informationen zu aktuellen Trends im Arbeitsleben vor.
Diesmal im Fokus: Fakten und Tipps für mehr Sicherheit am Arbeitsplatz in den eigenen vier Wänden

Iserlohn, 14.07.2021. Von Unfallvermeidung und Gesundheitsvorsorge über IT-Schutz bis hin zu Stressreduktion: Arbeitssicherheit hat viele Facetten. Während es für Unternehmen klare Vorgaben gibt, wird die Sicherheit am heimischen Arbeitsplatz oftmals nicht genügend beachtet.
Modern Work Experte DURABLE hat daher 10 Tipps für mehr Arbeitssicherheit Zuhause zusammengestellt. Diese können kostenlos heruntergeladen werden unter
www.durable.de/service/downloads/faktencheck-fuer-den-arbeitsplatz.html

Hamburg, Juli 2021 – Ob sportlich oder entspannt – Hörsysteme benötigen im Urlaub und bei bestimmten Freizeitaktivitäten besondere Aufmerksamkeit. Oticon gibt Tipps, wie man in den Sommermonaten Hörsysteme am besten schützt und pflegt.

Sommerzeit ist Reisezeit. Wer dabei auf seine Hörsysteme angewiesen ist, sollte sich im Voraus über die besonderen Ansprüche informieren. Dabei sind Träger von Oticon More™ oder auch anderer Oticon-Hörsysteme generell gut vorbereitet, denn die Hörsysteme sind nicht nur robust, sondern auch IP68-zertifiziert. Das bedeutet, die Geräte sind vor Staub und Wasser geschützt.

Gefahren am Strand.
Dennoch ist Vorsicht geboten: Wer sich zum Beispiel mit Sonnencreme vor der Sonne schützt, sollte vor dem Auftragen die Hörgeräte ablegen. Dabei sollten die Hände möglichst frei von Sand sein, da der Sand sich in die Mikrofonanschlüsse setzen kann.. Zum Reinigen eignet sich am besten das MultiTool von Oticon.
Wird das Hörsystem einmal abgenommen, sollte es zum Beispiel im Oticon-Hardcase aufbewahrt werden. So ist es auch vor Stürzen geschützt. Allerdings sollte der Nutzer vermeiden, das Hörgerät bei voller Sonneneinstrahlung im Auto liegen zu lassen, da die hohen Temperaturen das Kunststoffgehäuse schmelzen lassen können.

Oticon More: Das Richtige für Sportbegeisterte
Wer es sportlich mag, segelt oder eine Radtour plant, wird sich über das „Wind Noise Management“-Feature freuen. Dieses ist in den Oticon More™-Hörsystemen integriert und unterdrückt störendes Windrauschen. Das Deep Neural Network (DNN) von Oticon More ist dabei besonders darauf trainiert, in Situation mit besonderen akustischen Herausforderungen den „Überblick“ zu behalten. „Acht von zehn Menschen bevorzugen nach einer jüngst veröffentlichten Tests die Klangqualität von Oticon More gegenüber zwei getesteten Mitbewerberprodukten und zwar in verschiedenen Klangumgebungen. So bleiben auch die akustischen Eindrücke des Sommers unvergessen“, sagt Horst Warncke, Leiter der Audiologie bei Oticon Deutschland.
„Damit Hörsystem-Träger möglichst lange Freude an ihren Oticon-Geräten haben und eine lange Lebenszeit gewährleistet werden kann, haben wir auf unserer Webseite hilfreiche Tipps zusammengestellt“, führt er weiter aus. Die Hinweise zur Reinigung und Pflege sind unter dem Service-Bereich auf www.oticon.de zu finden.

Über Oticon
Oticon designt und entwickelt seit mehr als 115 Jahren Hörsysteme für Erwachsene und Kinder, deren Gehör geschädigt ist. Als einziger Hörgerätehersteller der Welt verfügt Oticon über ein eigenes Forschungszentrum. Im Dialog mit Nutzern, Wissenschaftlern, Entwicklern und Hörakustikern werden die Oticon Hörsysteme kontinuierlich weiterentwickelt, um passende Lösungen für ihre Kunden zu finden. Das Ziel des dänischen Konzerns ist es, Menschen mit „life-changing technology“ zu unterstützen. Oticon ist einer der größten Hörgerätehersteller der Welt und Teil der Demant-Gruppe, in der weltweit über 15.000 Mitarbeiter arbeiten.

Frechen, 15. Juni 2021 – Schwarz ist Schwarz und Weiß ist Weiß? Von wegen! Die SCHWARZWEISSBOX von Römerturm beinhaltet 33 Papiermuster, alle schwarz oder weiß und doch alle anders.

Schwarz…
Tiefschwarz oder nachtschwarz – es geht noch viel schwärzer: Vantablack galt seit 2014 als das schwärzeste Schwarz der Welt und absorbiert 99,965 Prozent des Lichts. Fünf Jahre später entwickelten Forscher ein Schwarz, das sogar noch dunkler ist und 99,995 Prozent des Lichts absorbiert. Wer in ein solches Schwarz schaut, empfindet es als einen Blick ins Nichts. Das schwärzeste Schwarz ist übrigens ein Material aus Kohlenstoffnanoröhrchen. Damit behandelte Gegenstände scheinen einfach zu verschwinden. Zum Einsatz kommt so ein Kohlenstoffnanoröhrchen-Schwarz zum Beispiel in der Messtechnik oder in Teleskopen.
Wenn es hingegen um Papiere geht, bietet die SCHWARZWEISSBOX von Römerturm eine gute Auswahl an Schwarztönen. Sie beinhaltet unter anderem das FSC®-zertifizierte Burano Nero (FSC®-C011263), das ideal für Heißfolienprägungen eingesetzt werden kann und in vier Oberflächenvarianten erhältlich ist. Oder wie wäre es mit EcoBlack, tiefschwarz, aber auch absolut grün? Hergestellt aus 100 Prozent wiederaufbereiteten Fasern, verzichtet es auf Carbon und setzt so nachhaltig(e) Akzente. Das Papier ist gleich dreimal für seine Umweltfreundlichkeit zertifiziert worden – FSC® (FSC®-C011263), Blauer Engel und OBA free – eine echte Besonderheit!

… oder Weiß
Das weißeste Weiß haben Forscher an der Purdue Universität im amerikanischen Bundesstaat Indiana entwickelt und im April 2021 der Öffentlichkeit präsentiert. Es reflektiert das Sonnenlicht bis zu 98,1 Prozent. Forscher fanden heraus, dass die Farbe sogar die Temperatur in der Umgebung senken kann. Für Städteplaner ist das zum Beispiel sehr interessant.
Ganz so weiß wie das „Purdue-Weiß“ sind die Papiere in der Römerturm SCHWARZWEISSBOX nicht – aber bei Papieren spielen Kühlungseffekte natürlich auch keine Rolle. Die Farbe Weiß ist der Dauerbrenner unter den Papieren: Als Material für Bücher und Broschüren, bei der Plakatwerbung, bei der Geschäftskorrespondenz, für Kunstwerke oder einfach zum Bekritzeln für Groß und Klein – weißes Papier ist aus keinem Unternehmen und Privathaushalt wegzudenken. Ideale Druckergebnisse – Buchdruck, Offsetdruck, Siebdruck – bietet zum Beispiel Gmund Bee! Brilliant, ein seidig glänzender feinkorngeprägter Karton aus 100 Prozent chlorfrei gebleichtem Zellstoff (ECF). Das Papier ist in den Varianten „Weiß“ oder „Hochweiß“ sowie in weiteren Farben erhältlich. Mit hohen Grammaturen ist es die perfekte Wahl für Cover, Alben, Kataloge oder Plakate. Wenn Natürlichkeit im Vordergrund stehen soll, empfiehlt Feinst- und Künstlerpapierspezialist zum Beispiel die ungestrichenen Jupp-Papiere. Erhältlich sind sie in den Farben wiess, crääm, pummelisch und ech öko. Alle Jupp-Papiere sind FSC®-zertifiziert (FSC®-C011263), Jupp ech öko trägt zusätzlich das Umweltsiegel Blauer Engel.

Apropos Umweltsiegel: Wer auf der Suche nach hochwertigen Öko-Papieren ist, kann sich mit der ÖKO-BOX einen guten Überblick verschaffen. Sie beinhaltet zwölf unterschiedliche Papiermuster. Da Römerturm sein Portfolio kontinuierlich erweitert, kann es vorkommen, dass einzelne Neuzugänge (noch) nicht in der SCHWARZWEISSBOX sowie in der ÖKO-BOX enthalten sind. Deshalb lohnt es sich in jedem Fall, unter www.roemerturm.de einen Blick ins Online-Sortiment zu werfen. Die SCHWARZWEISSBOX und die ÖKO-BOX können telefonisch unter 02234 / 95595-0 oder per Mail an info@roemerturm.de bei Römerturm angefordert werden.

www.roemerturm.de

Über Römerturm Feinstpapier
Seit mehr als 130 Jahren steht Römerturm für hochwertige Feinst- und Künstlerpapiere. Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Produktportfolio für die Bereiche Kunst, Grafik, Druck und Werbung sowie Karten für verschiedenste Anlässe.

Blackpool, June 7, 2021.- The UK paper production of PF Concept, Europe’s leading supplier of promotional and gift items, has recently passed the FSC audit. PF Concept UK has been using FSC certified paper for its range of paper products for many years. The additional FSC certification (C166462) guarantees a responsible and transparent supply and production chain by also auditing the ordering processes, IT systems, warehouse management, staff training and health and safety in the workplace. The Chain-of-Custody certification applies to the majority of paper products manufactured at PF Concept UK.

„We are delighted that our facilities in Blackpool have successfully passed the FSC audit. We are proud to be officially FSC certified and able to display the FSC logo,“ said Phil Morgan, CEO/Country Manager PF Concept UK & Ireland. „This gives our customers the assurance that the raw materials we use for our many paper products come from responsibly managed forests.“

The PF Concept website and shop has been updated to allow customers to identify all FSC certified products quickly and easily on one landing page. Customers will also be able to brand their promotional items with the FSC logo.
„PF Concept takes its role as a sustainable and responsible manufacturer of promotional and gift items very seriously,“ explains Ralf Oster, CEO of PF Concept. „Part of our holistic approach, which is laid down in a concrete roadmap, are of course all useful certifications of our products and production sites. In addition to FSC certification, our sustainability strategy also includes, for example, GOTS certification, the GRS Global Recycled Standard and OEKO-TEX standards as well as BSCI-audited factories.”

About PF Concept International:
PF Concept International Coöperatief U.A. is the leading promotional products supplier to the European market. PF Concept combines the widest product mix in the industry with a range of pan-European services that provide unique value to distributors. PF Concept is the preferred one-stop-shopping solution for more than 10,000 promotional product distributors in more than 60 countries. It is headquartered in Roelofarendsveen, near Amsterdam, the Netherlands, and operates from 9 sales offices throughout Europe.

PF Concept is also unique for its decorating and delivery services, also known as PF Logo Express. This ISO 14001 certified plant in Poland combines 23,000 m² warehousing facilities with a 20,000 m² production plant, this enables pan-European centralization of services. This means PF Concept is optimally set up as a one-stop service provider for every type of customer, from smaller local companies to large-scale enterprises.

Besides being UK’s leading supplier for promotional products, PF Concept UK Ltd is a manufacturer of high-quality drinkware, innovative plastic injection promotional items and paper products. The British Collection of UK-made products is manufactured in Blackpool and Banbury under the name PF Concept UK Operations LTD.

Further information is available at www.pfconcept.com

 

Hamburg, Mai 2021 – Auf der Suche nach einer grünen Oase der Erholung? Das letzte Jahr hat allen sehr viel abverlangt. Wer sich nach einer entspannten Auszeit in nachhaltiger und sicherer Atmosphäre umgeben von einzigartiger Natur sehnt, checkt daher am besten auf La Gomera im Hotel Jardín Tecina ein. Nach einer kurzen Pause hat das Hotel bereits seit Ende Juli 2020 wieder geöffnet und bietet Familien, Paaren, Golfern und La Gomera Fans einen gewohnt vergnüglichen und erholsamen Urlaub unter besten Sicherheitsbedingungen.

Mit Sicherheit eine magische Zeit
Die Inzidenz auf den Kanarischen Inseln ist seit Wochen rückläufig. La Gomera verzeichnet den niedrigsten Wert, daher ist die Warnstufe mittlerweile auf die unterste, grüne Kategorie gesetzt – die Reisewarnung für die Kanaren ist aufgehoben. Und auch dank der steigenden Flugfrequenz und der gewohnt regelmäßigen Fährverbindung, wodurch die An- und Weiterreise nach Teneriffa und La Gomera problemlos möglich ist, steht einem Urlaub auf La Gomera absolut nichts im Weg. Auf dem magischen Eiland inmitten des Atlantiks finden Ruhesuchende und Outdoor-Aktivisten allerbeste Bedingungen, abzuschalten und ihre Akkus aufzuladen. Massentourismus ist auf der Insel, die mit ganzjährig mildem Klima und faszinierenden Nationalparks Naturlieber überzeugt, ein Fremdwort. Die Gomeros sind darauf bedacht, ihre Insel mitsamt all ihren natürlichen Schätzen zu bewahren.

Wellbeing für Körper und Seele
Das Hotel Jardín Tecina verspricht seinen Gästen einen Aufenthalt, der die Strapazen der Pandemie nahezu vergessen lässt. Die Sicherheit aller hat natürlich höchste Priorität, deswegen ist das Hotel optimal vorbereitet: Dank der hoteleigenen App gelangen Reisende kontaktlos bis in ihr Zimmer und können Serviceleistungen digital in Anspruch nehmen. In vielen Bereichen hat das Jardín Tecina technisch aufgerüstet – aber stets ohne das Persönliche aus dem Blick zu verlieren. Das Team steht seinen Gästen wie gewohnt rund um die Uhr zur Verfügung, serviert kulinarische Highlights, die zum Teil aus der eigenen Bio-Gartenanbauanlage Eco Finca stammen, verwöhnt mit Relax-Massagen im Spa Ahemon, gibt Personal Trainings und sorgt für allerlei Entertainment und eine sorgenfreie Zeit.

Zuhause auf Zeit für digitale Nomaden
Wer nicht nur einen Urlaub, sondern einen längeren Aufenthalt plant und sein Homeoffice mit Meerblick aufwerten möchte, findet im Hotel Jardín Tecina eine ruhige Arbeitsatmosphäre, natürlich bestes WLAN und den Komfort eines 4-Sterne-Hotels mit köstlicher Versorgung und ausgezeichneten Sport- und Freizeitmöglichkeiten. All jene, die sich für einen Langzeitaufenthalt entscheiden, profitieren von attraktiven Rabatten.Weitere Informationen zum Sicherheitsprotokoll des Hotels, aktuelle Maßnahmen, zum Download der App und zu Angeboten finden sich online unter
https://www.jardin-tecina.com/de/

Über Hotel Jardín Tecina und Tecina Golf:
Das 4-Sterne-Hotel Jardín Tecina auf der grünen Kanareninsel La Gomera beeindruckt seine Gäste durch eine einzigartige Anlage mit kanarischer Architektur und einen 70.000 qm großen subtropischen Garten. Mit einer hervorragenden Servicequalität, einer persönlichen Atmosphäre, einer nachhaltigen Gastronomie und vielen Sportmöglichkeiten ist das Hotel Jardín Tecina ein erstklassiger Ort für all jene, die Entspannung und erholsame Inspiration suchen.
Ergänzt wird das Angebot durch Tecina Golf, einen 18-Loch-Golfplatz mit Par 71, der von nahezu jedem Punkt einen atemberaubenden Blick auf den Atlantik und den höchsten Berg Spaniens, den Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa bietet. Neben dem Wohl der Gäste hat der Schutz der Umwelt höchste Priorität: Das zeigt sich zum Beispiel in der Bio-Gartenbauanlange Eco Finca als auch in der Null-Papier-Umweltverpflichtung, die durch verschiedene Maßnahmen und digitale Services angestrebt wird.
Weitere Informationen zu diesen Themen unter www.jardin-tecina.com oder www.facebook.com/hoteljardintecina/

Hamburg, 6. Mai 2021.- Lichtblick für die Tourismusbranche: Nachdem die ersten touristischen Modellprojekte gut angelaufen sind und die Inzidenzen in Deutschland zurückgehen, haben einige Bundesländer erste Öffnungsschritte im Tourismussektor angekündigt. Auch Österreich hatte zuvor touristische Öffnungen proklamiert. Die aktuellen Buchungszahlen von Ferienhausspezialist Belvilla zeigen: Die Deutschen haben wieder Hoffnung, dass Reisen bald möglich ist und haben Lust auf Urlaub.
Derzeit verzeichnet Belvilla bei den Ferienhaus-Buchungen von deutschen Gästen im eigenen Land ein wöchentliches Wachstum von 37 Prozent. Die meisten der kürzlich getätigten Buchungen gehen aktuell in absteigender Reihenfolge für den Sommer (Juli/August), Frühsommer (Mai/Juni) und Herbst (September/Oktober) ein. Die Ankündigung von Österreichs touristischen Öffnungen spiegelt sich ebenfalls in den Zahlen von Belvilla wider: Die Frühsommer-Buchungen von deutschen Gästen für Österreich sind im Vergleich zur Vorwoche um 300 Prozent gestiegen. Trotzdem sind die absoluten Zahlen nicht auf dem Stand von 2019, also vor Corona. Und Österreich belegt auch nicht Platz 1 bei den aktuellen Frühsommer-Buchungen, sondern der Inlandsurlaub in Deutschland.

Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen
Der anhaltende Trend zum Inlandsurlaub zeigt sich auch, wenn nicht nur die Buchungen von dieser und letzter Woche, sondern alle Buchungen für 2021 von deutschen Gästen betrachtet werden: Die Hälfte (50 Prozent) verreist im Sommer im eigenen Land, bei den Frühsommer-Gästen sind es sogar 60 Prozent. Auf Platz 2 der beliebtesten Reiseziele der Deutschen in 2021 liegt Österreich (15 Prozent im Frühsommer, 17 Prozent im Sommer), auf Platz 3 folgt die Niederlande (12 Prozent im Frühsommer, 12 Prozent im Sommer).

Ferienhäuser eine der bevorzugten Optionen
Ferienhäuser sind gefragter denn je. Grund dafür ist, dass viele Gäste es zu schätzen gelernt haben, unter sich bleiben zu können. Ein Ferienhaus bietet die Möglichkeit, Abstand zu anderen zu halten. Viele Menschen genießen zudem den Vorteil, das eigene Haustier oder persönliche Spielsachen der Kinder mitbringen zu können. Seit letztem Jahr gehört die Marke TUI-Ferienhaus zu Belvilla. „Dadurch können wir Gästen eine noch größere Auswahl bieten und die Nachfrage sogar in besonders beliebten Regionen, zum Beispiel an der Ost- und Nordsee, optimal bedienen“, erklärt Hanita van der Meer, Communication & PR-Director von Belvilla. Viele der Ferienhäuser bieten sehr flexible Stornierungsbedingungen an, sodass es sich umso mehr lohnt, das gewünschte Ferienhaus frühzeitig zu buchen.

 

Über Belvilla
In den letzten 40 Jahren haben wir die besten Ferienhäuser in Europa sorgfältig ausgewählt und verwaltet. Alle Ferienhäuser sind zu 100 % kuratiert, verwaltet, preiswert und entsprechend geschätzt: Unsere Gäste bewerten ihre Belvilla-Erfahrungen mit einer Durchschnittsnote von 8,4. Aber wir sind immer wieder innovativ, um die Menschen mit unseren Dienstleistungen und reibungsfreien Funktionen zu überraschen, wie z.B. unserem digitalen Self-Check-in, dem No-Deposit-Standard und dem 24/7-Support.
Belvilla ist Marktführer in den Benelux-Ländern und einer der führenden europäischen Anbieter von Ferienhausvermietungen. Seit 2019 ist Belvilla Teil von OYO Vacation Homes.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.belvilla.com

Oberlaindern, 03.05.2021. Der Etiketten- und Formularbüchererfinder Avery Zweckform feiert am 8. Mai das 75-jährige Jubiläum seiner historischen Marke Zweckform. Das Unternehmen hat mit dieser Marke und seinen Produkten die (Büro-)Geschichte der Bundesrepublik von den Anfängen bis heute mitgeprägt. Vom Nachkriegsstart 1946 auf einem oberbayerischen Bauernhof bis zum heutigen Tag als Teil der global tätigen CCL-Gruppe gilt: Mit seinen Produktkategorien PC-bedruckbare Etiketten, Büroetiketten und Formularbücher ist Avery Zweckform seit vielen Jahren Marktgestalter und -führer im deutschsprachigen Raum. „Wir sind stolz, dass wir mit unseren wegweisenden Lösungen für die Arbeitswelt seit Jahrzehnten zur ersten Liga der deutschen Markenhersteller im PBS-Bereich gehören“, freut sich Peter Sperl, Avery Zweckform Geschäftsführer. „Auch nach 75 Jahren ist unsere Innovationskraft ungebrochen stark und wir arbeiten kontinuierlich daran, immer wieder passende Antworten auf jetzige und kommende Herausforderungen zu finden“. So konnte das Unternehmen dank eigener Forschung, Entwicklung und Produktion in Deutschland schnell auf die Corona-Krise reagieren und neue Sortimente und Druckvorlagen zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln erfolgreich auf den Markt bringen.

 

Pinneberg, den 13. April 2021 – ROMIRA bietet hochfeste und leichte Polyamid-Compounds, die durch wiederverarbeitete Kohlefasern verstärkt sind.

Polyamide sind zäh, haben eine hohe Zugfestigkeit und Elastizität und besitzen eine extrem gute Abriebfestigkeit. Polyamid (PA)-Compounds decken ein breites Spektrum industrieller Anwendungen ab und werden in nahezu allen Schlüsselindustrien von der Automobil- und Konsumgüterindustrie bis hin zum Elektronik- und Medizin-/Gesundheitsbereich umfassend eingesetzt. Der Markt für PA-Compounds ist in den letzten Jahren deutlich gewachsen. Die Kosteneffizienz und das ge-ringere Gewicht von PA-Compounds sind wesentliche Wachstumstreiber. Diese Compounds kommen in schnell expandierenden Industrien zum Einsatz, die leichtere Materialien mit gleichen oder besseren Eigenschaften als Metalle benötigen, ohne dabei Qualität einzubüßen.

Als zuverlässiger und renommierter Anbieter von Polymerlösungen hat ROMIRA vor Kurzem neue leichte und hochfeste PA-Compounds auf Basis von wiederaufbereiteten Kohlefasern (rp-CF) entwickelt. Die rp-CF werden aus Restabschnitten bzw. Reststücken hergestellt, die von führenden Kohlenstoff-faserherstellern geliefert werden. Da es sich bei den Fasern um Frischfasern mit homogenen Eigenschaften handelt, gibt es keine Eigenschaftsschwankungen aufgrund von gemischten Fasertypen. Diese umweltfreundliche und nachhaltige Wiederaufbereitung auf Premium-Niveau führt zu einem bis zu 90 % geringeren CO2 -Fußabdruck im Vergleich zur Herstellung der Primärfaserprodukte.

Die mit rp-CF hergestellten PA-Compounds weisen ebenfalls hervorragende mechanische Eigenschaften auf: Die Tabelle zeigt typische Eigenschaften von PA6 rp-CF20 (20 % Kohlen-stofffaser) im Vergleich zu einem kommerziell erhältlichen PA6 CF20 und veranschaulicht, dass die gemessenen mechanischen Eigenschaften gut vergleichbar sind. Wie bereits erwähnt ist der Leichtbau eines der Hauptinteressengebiete im Zusammenhang mit PA-Compounds. Glasfaserverstärkte PAs werden aufgrund ihrer geringen Kosten und günstigen mechanischen Eigenschaften, insbesondere in Bezug auf die Schlagzähigkeit, in großem Umfang in der Automobilindustrie eingesetzt. Die Tabelle demonstriert, dass das neue PA6 rp-CF20 ebenfalls ein Standard Eigenschaftsniveau bietet und dabei eine größere Gewichtsreduzierung als PA6 GF20 erreicht.

 

Über die ROMIRA GmbH:
Die ROMIRA GmbH wurde 1990 gegründet und ist Partner im Verbund der ROWA GROUP. Mit höchster Kompetenz und synergetischem Know-how setzt ROMIRA in dieser starken Gemeinschaft Standards für technische Kunststoffe.

Kopenhagen/Hamburg, April 2021 – Ausgezeichnete Ingenieurskunst: Mit dem außergewöhnlichen technologischen Durchbruch der neuen Oticon More-Hörsysteme konnte das dänische Unternehmen die Jury des Red Dot Awards in der Kategorie Product Design 2021 auch in diesem Jahr wieder von sich überzeugen. Damit darf sich das Oticon-Team – neben dem zweifachen CES-Award – bereits über die dritte namhafte Prämierung innerhalb weniger Wochen freuen.

Jedes Jahr werden Hersteller und Designer aus der ganzen Welt eingeladen, ihre Produkte für den Red Dot Wettbewerb einzureichen. In diesem Jahr gab es tausende Bewerbungen aus mehr als 60 Ländern. Die Jury des Red Dot Awards setzt sich aus unabhängigen Designern, Designprofessoren und Fachjournalisten zusammen. Trotz der harten Konkurrenz waren sich die Juroren am Ende einig: Die exzellente Qualität der neuesten Premium-Hörsysteme Oticon More, die einer Hörminde-rung auf völlig neue Art und Weise begegnen, haben den Sieg verdient.

Oticon More ist das weltweit erste Hörsystem mit einem integrierten Deep Neural Network (DNN). Dieses wurde mit 12 Millionen Klang-Szenen aus dem realen Leben trainiert und bietet Trägern die gesamte Klangumgebung.
„Da die Konkurrenz in diesem Jahr außergewöhnlich stark war, sind wir besonders stolz auf unsere Ingenieure und Forscher. Der Gewinn des Awards zeigt, dass ihre harte Arbeit sich lohnt und anerkannt wird. Sie sind das Rückgrat, das unseren unermüdlichen Fokus auf Forschung und Entwicklung unterstützt“, sagt Torben Lindø, Geschäftsführer von Oticon Deutschland.
Auch Horst Warncke, Leiter der Audiologie bei Oticon Deutschland, ist begeistert: „Anfang des Jahres wurde Oticon More von der Consumer Electronics Association mit zwei CES 2021 Innovation Awards prämiert. Nun dürfen wir uns ebenfalls über einen Red Dot Award freuen! Das sind großartige Honorierungen unserer Arbeit. Unser Ziel ist es, Menschen mit Hörschädigung durch unsere Technologie im Alltag zu unterstützen und ihre Lebensqualität zu verbessern. Neben dem Feedback unserer Kunden sind solche renommierten Auszeichnungen eine tolle Motivation, diesen Weg weiter zu beschreiten.“

Über Oticon
Oticon designt und entwickelt seit mehr als 115 Jahren Hörsysteme für Erwachsene und Kinder, deren Gehör geschädigt ist. Als einziger Hörgerätehersteller der Welt verfügt Oticon über ein eige-nes Forschungszentrum. Im Dialog mit Nutzern, Wissenschaftlern, Entwicklern und Hörakustikern werden die Oticon Hörsysteme kontinuierlich weiterentwickelt, um passende Lösungen für ihre Kunden zu finden. Das Ziel des dänischen Konzerns ist es, Menschen mit „life-changing technology“ zu unterstützen. Oticon ist einer der größten Hörgerätehersteller der Welt und Teil der Demant-Gruppe, in der weltweit über 15.000 Mitarbeiter arbeiten.