Roelofarendsveen, 07. September 2018 – Im vergangenen Jahr veröffentlichte PF Concept den öffentlich zugänglichen Report „Serious about Sustainability“ zum ersten Mal und wurde für seine Unternehmensphilosophie und sein individuell aufgesetztes Compliance Bewertungs- und Kontrollsystem ausgezeichnet.
„Nachdem wir beim PSI Nachhaltigkeitspreis als“ #Influencer of the Year 2017“ geehrt wurden, fühlen wir uns für eine weiterhin klare Kommunikation verantwortlich, die das Bewusstsein unserer Händler und Endkunden für nachhaltigere Optionen schärft“, sagt Ralf Oster, CEO PF Concept.

PF Concept bekennt sich zur Nachhaltigkeit aus Überzeugung und legt nun den zweiten Bericht vor, in dem die eigenen Maßnahmen zur kontinuierlichen Verbesserung des „Serious about Sustainability“-Ansatzes dokumentiert und erläutert werden. In der aktuellen Publikation beleuchtet PF Concept das Thema aus verschiedenen Blickwinkeln und beschäftigt sich dabei mit allen Kernthemen und der Lieferkette, wie z.B. der eigenen Unternehmensführung sowie den Bereichen Sourcing, Produkten, Logistik, Produktion, Kunden und Mitarbeitern.

Der Werbemittel-Multispezialist ist nach wie vor stark auf Compliance ausgerichtet, versucht darüber hinaus aber zunehmend nachhaltig in allen Bereichen zu agieren.
„Wie bei jeder wichtigen Geschäftsentwicklung sind die Ergebnisse nicht über Nacht sichtbar, sondern erfordern einen langfristigen Managementansatz. Die Entwicklung eines kohärenteren strategischen Nachhaltigkeitsansatzes, der im diesjährigen Bericht vorgestellt wird, spiegelt unser aufrichtiges Engagement wieder, in Abstimmung mit anderen zukunftsorientierten Entwicklungen wie der Digitalisierung, Nachhaltigkeit auf Unternehmensebene zu etablieren. Wir haben bereits viele kleine Schritte unternommen, um die Dynamik in dem gesamten Unternehmen zu erhöhen. In dieser Ausgabe unseres Nachhaltigkeitsberichts heben wir einige unserer bisherigen Ergebnisse hervor“, erklärt Ralf Oster.

Wie im letztjährigen Nachhaltigkeitsbericht angekündigt, ist PF Concept Mitglied der amfori Business Social Compliance Initiative, kurz BSCI, geworden und unterzieht sich damit auch externen Überprüfungen von Drittparteien.
Auch langfristig angelegte Maßnahmen zahlen sich für die Umwelt aus: PF Logo Express hat schon vor Jahren in digitale Drucktechnologien investiert und der Anteil des Digitaldrucks ist kontinuierlich und signifikant gestiegen. Da diese Technik kaum Tintenabfälle verursacht, zeigt diese Maßnahme bereits positive Auswirkungen auf die Umwelt und die Verringerung der Ressourcen- sowie Tintenverbrauchswerte.

In der heutigen, zunehmend nachhaltig ausgerichteten Gesellschaft möchte PF Concept der hohen Nachfrage der Kunden nach umweltbewussten Produkten entgegenkommen. Ein Weg zur Sensibilisierung für drängende Umweltprobleme, wie zum Beispiel Kunststoffabfälle, besteht darin Produkte zu fördern, die nachhaltigere Alternativen sind. Darauf reagiert PF Concept mit der Marke „Green Concept“.

Den Kunden wird unter diesem Namen ein vielfältiges Sortiment an umweltverträglicheren Produkten angeboten, auf denen sie ihre Werbebotschaft präsentieren können. Im Fokus von Green Concept stehen Alternativen zu Einwegartikeln, wie Flaschen und Pappbechern. Die Auswahl an Werbetaschen wird zum Beispiel aus natürlichen Materialien wie Baumwolle und Jute hergestellt, um Einweg-Plastiktüten zu ersetzen.
„Wir sind davon überzeugt, dass es nicht nur eine Win-Win-Strategie ist, sich auf Nachhaltigkeit zu fokussieren, sondern eine ethische Notwendigkeit, die Extrameile zu gehen“, resümiert Geschäftsführer Ralf Oster.

Der neue Nachhaltigkeitsbericht 2018 und die Broschüre Green Concept stehen auf www.pfconcept.com zum Download bereit.

Teneriffa, August 2018 – Ein ganzjährig mildes Klima, traumhafte Panoramen und einige der besten Golfplätze Europas – das sind nur einige Vorteile der Kanarischen Insel Teneriffa. Im hochwertigen, ruhigen Hotel Suite Villa María wohnen Gäste dazu in exquisiten Villen und genießen direkt vor ihrem Domizil einmalige Golferlebnisse.

Im sonnenverwöhnten Süden der Insel gelegen ist das Hotel Suite Villa María ein Garant für eine traumhafte Auszeit. Die 78 Villen mit privaten Gärten und Suite-Zimmern vereinen sich auf der großzügigen Anlage zu einem kleinen kanarischen Dorf. In sieben unterschiedlichen, landestypischen Baustilen errichtet, begeistern viele von ihnen mit einem eigenen Whirl- oder Swimmingpool auf der Terrasse.

Vor allem Golferherzen lässt das 5-Sterne-Resort höher schlagen, denn es liegt inmitten des 9-Loch Platzes „Los Lagos“, der mit einem technisch anspruchsvollen Parcours überzeugt. Ein facettenreiches Gelände mit sechs Seen verspricht ein abwechslungsreiches Spiel, und der unvergleichbare Blick auf die Berge und das Meer garantiert eine einzigartige Atmosphäre.

Nur zwei Minuten entfernt liegt zudem einer der schönsten Golfplätze Teneriffas, der 18-Loch Platz „Costa Adeje“ mit Par 72. Ausgestattet mit einem Übungsplatz, zwei Putting- und Chipping Greens und dem einzigen Fitting Center auf Teneriffa, lässt er keine Wünsche offen. Die alten Steinmauern der ehemaligen Bananenplantage wurden liebevoll restauriert und formen mit Bereichen aus schwarzem Vulkansand und dem hügeligen Grund eine spektakuläre Kulisse. Ausgebildete Coaches stehen Einsteigern auf dem herausfordernden Platz mit Rat und Tat zur Seite.

Auch abseits vom Golfsport bietet das Hotel Suite Villa María zahlreiche Möglichkeiten zur aktiven und relaxten Freizeitgestaltung: Tennisplätze im gegenüberliegenden „Tenerife Top Training Center“, ein kostenfreier Shuttle-Service zum traumhaften Sandstrand Playa del Duque und die weitläufige Poolanlage, an der die Urlauber kreative Cocktails genießen, sind nur einige Beispiele. Die Kleinen und Teenager kommen dank Kidspool, Spielzimmer, Tischtennis oder Gaming-Room nicht zu kurz. Und auch kulinarisch urlauben Gäste auf höchstem Niveau: Das Team des Restaurant La Torre verwöhnt seine Besucher mit internationaler Spitzenküche.
Ob mit der Familie, mit Freunden oder allein – die familiäre Atmosphäre, die Ruhe und die erstklassigen Golfbedingungen des Hotel Suite Villa María sind einen Besuch wert!

Angebote, weitere Informationen und Impressionen finden Interessierte im Internet unter www.hotelsuitevillamaria.com
Und ein Video ist unter folgendem Link zugänglich: https://www.youtube.com/watch?v=9O8NqKaeX3c

Skandinavien ist Vorreiter: 2017 stellten 92 Prozent aller Unternehmen in Finnland und Dänemark ihren Beschäftigten mobile Geräte wie Laptop, Tablet und Smartphone für das digitale Arbeiten zur Verfügung. In den südeuropäischen Ländern wie Bulgarien, Griechenland und Rumänien hingegen liegt der vergleichbare Wert gerade einmal bei rund 50 Prozent der Firmen. Mit 66 Prozent am unteren Ende der Skala platziert und damit Ausnahme im digitalen Nord-Süd-Gefälle ist Deutschland.

DURABLE, Experte für Modern Work Lösungen und Anbieter von hochwertigen Tablet-Haltern, hat Erhebungen und Statistiken aus verschiedenen europäischen Ländern ausgewertet und beleuchtet, wie und wo Tablet-PCs bei der Arbeit zum Einsatz kommen. Wichtigste Erkenntnis: Die mobilen Geräte haben Einzug in das Arbeitsleben nahezu aller Branchen gehalten und werden dort neben Mobile Computing für weitere Aufgaben eingesetzt, zum Beispiel als elektronische Kasse, interaktive Speisekarte, mobile Patientenkartei oder digitales Lernmittel.

Das komplette DURABLE Trendpaper „Tablets auf dem Vormarsch: So mobil arbeitet Europa“ kann kostenlos unter https://www.durable.de/aktuelles/tablet-holder.html heruntergeladen werden.

Frechen, Juli 2018 – Römerturm ist mit dem Corporate Design Preis für das Redesign seiner Marke ausgezeichnet worden. „Das neue Römerturm Corporate Design schlägt eine Brücke zwischen dem Erhalt wertvoller Markensignale und dem mutigen Schritt zu zeitgemäßer Eigenständigkeit“, so die Begründung der Jury. Der Feinst- und Künstlerpapierspezialist hat seit 2016 sowohl sein Portfolio als auch den Außenauftritt konsequent auf die modernisierte Markenphilosophie und -optik umgestellt. Das neue Logo wurde von Grey Germany / KW43 Branddesign entwickelt. Es ist deutlich klarer und dynamischer als das vorherige, reiht sich aber dennoch harmonisch in die Logo-Historie seit 1888 ein. Der Corporate Design Preis wurde in diesem Jahr zum 26. Mal vergeben.

Perfekter Auftritt
Bei Römerturm hat das Thema Design einen großen Stellenwert. „Als Feinstpapierexperte wissen wir, wie wichtig eine optimale Visualisierung der Corporate Identity ist. Dafür bieten wir unseren Kunden eine große Varietät an hochwertigen Materialien. Es war daher für uns selbstverständlich, den gleichen hohen Maßstab beim Relaunch unseres eigenen Corporate Designs anzulegen“, erklärt Petra Roß, Marketingleiterin Römerturm Feinstpapier. „Wir freuen uns, dass wir zusammen mit KW43 diesen Anspruch perfekt erfüllen konnten.“
Alle Print- und Online-Kommunikationsmedien – vom Geschäftspapier und den Marketing-Materialien über das Verpackungsmaterial bis hin zum Online-Auftritt – sind im neuen Corporate Design gestaltet. „Prägnant, geradlinig, zukunftsorientiert mit erfolgreichem traditionellen Background – Die Marke Römerturm verbindet Bewährtes mit Innovation“, führt Petra Roß aus. „Der Award bestärkt uns darin, diesen Weg konsequent weiterzugehen.“

Weitere Informationen unter www.roemerturm.de.

Hamburg, 23. Mai 2018 – Weg von der traditionellen Richtmikrofontechnologie hin zum OpenSound Navigator™: Mit Oticon Opn™ hat der dänische Hörgerätehersteller nicht weniger als einen kompletten Paradigmenwechsel in der gesamten Branche herbeigeführt. Das belegen nicht nur durchgeführte Studien sondern auch mittlerweile über 1.000.000 Oticon Opn™-Hörsysteme, die bei Nutzern weltweit für ein ganz neues Hörerlebnis sorgen.

Wissenschaftlich belegte Wirksamkeit: In akustisch lauten Umgebungen wie in Restaurants oder bei Familienfeiern, ziehen sich Menschen mit vermindertem Hörvermögen oft frustriert aus Gesprächssituationen mit mehreren Sprechern und vielen Nebengeräuschen zurück und resignieren, da sie die vielen Geräusche aus allen Richtungen nicht mehr unterscheiden können. Durch Pupillometrie lässt sich dieser „Aufgabepunkt“ genau bestimmen. Neue Studien zeigen: Die OpenSound Navigator™-Technologie steigert das Sprachverstehen in akustisch schwierigen Situationen von 20 auf 75 Prozent und reduziert signifikant die Höranstrengung – damit schließt Oticon Opn eine Lücke zu normalhörenden Menschen, da der „Aufgabepunkt“ sich auf gleichem Niveau wie der von gleichaltrigen Gesprächsteilnehmern ohne Hörminderung befindet. Der OpenSound Navigator™ ermöglicht also Menschen nicht nur die Rückgewinnung des natürlichen 360 Grad-Hörens, sondern pure Lebensqualität.
Weltweit erstes Hörgerät mit Anbindung an Internet der Dinge
Dass bereits über eine Million Opn-Hörsysteme getragen werden, liegt auch am diskreten und puristisch eleganten Design, welches unter anderem mit dem Red Dot Design Award und dem Edison Award ausgezeichnet wurde. Zudem war Opn das weltweit erste Hörgerät, das sich über die Plattform „If This Then That“ mit dem Internet der Dinge verbinden lässt. Über die App steuerbar lassen sich so beispielsweise Türklingel oder Rauchmelder auf das Hörsystem leiten. Der Träger erhält auch die Möglichkeit, per akustischem Signal automatisch an die Einnahme von Medikamenten oder an bestimmte Termine erinnert zu werden.

Pinneberg, den 16. Mai 2018 – Die ROWA Lack GmbH hat zu Jahresbeginn ein neues Technikumswalzwerk zur Herstellung von PVC und PMMA Pigmentpräparationen in Betrieb genommen. Damit wurde ein weiterer strategischer Meilenstein in der Ausrichtung des Geschäftsbereichs ROWALID Pigmentpräparationen erfolgreich umgesetzt.

Mit der Inbetriebnahme der neuen Technikumsanlage am Standort Seevetal setzt das Unternehmen auf moderne Standards und dokumentiert erneut seine innovative Ausrichtung. Durch diese Investition erhöht die ROWA Lack ihre Flexibilität und baut das Service-Angebot sowie das Portfolio für Spezialitäten aus. Zudem ist es dank der neuen Anlage nun erstmals möglich, einen Herstellprozess vom Labor über das Technikum bis hin zur kommerziellen Produktion darzustellen. Mit den möglichen Ansatzgrößen von 1 – 50 kg kann ROWA Lack den Bedarf bei Bemusterungen im Labor- und Technikumsmaßstab decken. Gleichzeitig schließt das Unternehmen die Lücke bei den kleineren Produktionsgrößen und reduziert die Verluste durch nicht auftragsgerechte Ansatzgrößen.

Die ROWA Lack GmbH bietet mit den ROWALID Pigmentpräparationen ein Standardsortiment an Farbtönen, das durch hervorragende Eigenschaften überzeugt. Gemeinsam mit den Kunden und basierend auf individuellen Anforderungen entwickelt ROWA Lack auch gern projektbezogene Sondereinstellungen. Pigmenttypen respektive Pigmentgehalt können hierbei variabel berücksichtigt werden.

Teneriffa, 03. Mai 2018. Außergewöhnliches Essen, eine atemberaubende Lage und ein erstklassiges Team: Das neue Restaurant Melvin des spanischen Starkochs Martín Berasategui im Resort Las Terrazas de Abama verwöhnt die Sinne seiner Gäste nach allen Regeln der Kunst.
In der 2017 neu erbauten 5-Sterne-Anlage Las Terrazas de Abama genießen Gäste die Privatsphäre in Luxus-Appartements gepaart mit den Annehmlichkeiten eines 5-Sterne-Hotels. Und die Krönung: Im Clubhaus der exklusiven Anlage, wo sich auch die Rezeption sowie eine Lounge befinden, verzaubert das Restaurant Melvin des achtfachen Michelin-Sternekochs Martín Berasategui die Gäste des Resorts sowie Besucher mit exquisiten Speisen zum Frühstück und Abendessen.
Für den spanischen Starkoch ist es neben dem M.B und dem Txoko bereits das dritte Restaurant auf Teneriffa. Küchenchef ist Diego Dato, ein junger Koch aus Alicante, der sein kulinarisches Wissen und Können unter anderem Berasategui zu verdanken hat. Er gehört bereits seit 2012 zum Team von Erlantz Gorostiza, Berasateguis rechter Hand und Küchenchef im M.B. Das Team des Melvin ist das jüngster aller Restaurants von Berasategui. Für Dato ist diese einmalige Chance „die Erfüllung eines Traums“.
Seinen Namen verdankt das Restaurant dem spanischen Architekten Melvin Villarroel, der für das gesamte Resort Las Terrazas de Abama verantwortlich zeichnet. Das Melvin vereint den Charakter sowie die Persönlichkeit des renommierten Architekten mit der beispiellosen Haute Cuisine-Küche von Martín Berasategui. So genießen Gourmetfreunde ihr kulinarisches Erlebnis der Extraklasse mit Blick auf den Atlantik und die Nachbarinsel La Gomera. Das elegante Interieur rundet das magische Ambiente ab.
Auf der von Berasategui entwickelten Speisekarte stehen Kreativität und einzigartige Aromen im Fokus. Die erfinderischen und sehr modernen Speisen verbinden die Geheimnisse, die Technik und das fundierte Wissen über die Zutaten – die 40-jährige Erfahrung Berasateguis entfaltet sich aufs Feinste am Gaumen seiner Gäste. Eine Reihe von Gerichten mit einheimischen Produkten bester Qualität spiegelt die Küche der Kanarischen Inseln wieder. Und auch der Einfluss des Küchenchefs zeigt sich in der Varietät an Reissorten, was zweifellos Datos Spezialität ist.

Die perfekte Kombination aus Genuss und Sport
Neben dem hervorragendem Essen überzeugt das Las Terrazas de Abama seine Gäste mit einem ausgezeichneten Sportangebot: Direkt neben dem Abschlag von Loch 1 des Golfplatzes Abama gelegen, einem der besten Golfplätze Europas, bietet die Anlage optimale Voraussetzungen für Liebhaber dieses Sports. In den komplett möblierten, stilvoll eingerichteten High Class-Appartements und Duplex-Penthouses können die Gäste nach einem aktiven und genussvollen Tag zur Ruhe kommen. Zum Urlaubsdomizil gehört eine eigene Terrasse mit einer Größe von 28 bis 123 qm, je nach gebuchter Kategorie, von der aus sich atemberaubende Ausblicke über den Atlantik, die Nachbarinsel La Gomera und die subtropischen Gärten des Resorts erleben lassen. Zusätzlich zu den Annehmlichkeiten der eigenen vier Wände stehen allen Gästen ein beheizter Pool, Zugang zum Strand und zu der Tennis Academy, ein Fitnessstudio, kostenloses Wifi und Ermäßigungen für den Abama Golf Club zur Verfügung.
Weitere Informationen finden Sie unter: https://www.abamaterraces.com