Blackpool, June 7, 2021.- The UK paper production of PF Concept, Europe’s leading supplier of promotional and gift items, has recently passed the FSC audit. PF Concept UK has been using FSC certified paper for its range of paper products for many years. The additional FSC certification (C166462) guarantees a responsible and transparent supply and production chain by also auditing the ordering processes, IT systems, warehouse management, staff training and health and safety in the workplace. The Chain-of-Custody certification applies to the majority of paper products manufactured at PF Concept UK.

“We are delighted that our facilities in Blackpool have successfully passed the FSC audit. We are proud to be officially FSC certified and able to display the FSC logo,” said Phil Morgan, CEO/Country Manager PF Concept UK & Ireland. “This gives our customers the assurance that the raw materials we use for our many paper products come from responsibly managed forests.”

The PF Concept website and shop has been updated to allow customers to identify all FSC certified products quickly and easily on one landing page. Customers will also be able to brand their promotional items with the FSC logo.
“PF Concept takes its role as a sustainable and responsible manufacturer of promotional and gift items very seriously,” explains Ralf Oster, CEO of PF Concept. “Part of our holistic approach, which is laid down in a concrete roadmap, are of course all useful certifications of our products and production sites. In addition to FSC certification, our sustainability strategy also includes, for example, GOTS certification, the GRS Global Recycled Standard and OEKO-TEX standards as well as BSCI-audited factories.”

About PF Concept International:
PF Concept International Coöperatief U.A. is the leading promotional products supplier to the European market. PF Concept combines the widest product mix in the industry with a range of pan-European services that provide unique value to distributors. PF Concept is the preferred one-stop-shopping solution for more than 10,000 promotional product distributors in more than 60 countries. It is headquartered in Roelofarendsveen, near Amsterdam, the Netherlands, and operates from 9 sales offices throughout Europe.

PF Concept is also unique for its decorating and delivery services, also known as PF Logo Express. This ISO 14001 certified plant in Poland combines 23,000 m² warehousing facilities with a 20,000 m² production plant, this enables pan-European centralization of services. This means PF Concept is optimally set up as a one-stop service provider for every type of customer, from smaller local companies to large-scale enterprises.

Besides being UK’s leading supplier for promotional products, PF Concept UK Ltd is a manufacturer of high-quality drinkware, innovative plastic injection promotional items and paper products. The British Collection of UK-made products is manufactured in Blackpool and Banbury under the name PF Concept UK Operations LTD.

Further information is available at www.pfconcept.com

 

Hamburg, Mai 2021 – Auf der Suche nach einer grünen Oase der Erholung? Das letzte Jahr hat allen sehr viel abverlangt. Wer sich nach einer entspannten Auszeit in nachhaltiger und sicherer Atmosphäre umgeben von einzigartiger Natur sehnt, checkt daher am besten auf La Gomera im Hotel Jardín Tecina ein. Nach einer kurzen Pause hat das Hotel bereits seit Ende Juli 2020 wieder geöffnet und bietet Familien, Paaren, Golfern und La Gomera Fans einen gewohnt vergnüglichen und erholsamen Urlaub unter besten Sicherheitsbedingungen.

Mit Sicherheit eine magische Zeit
Die Inzidenz auf den Kanarischen Inseln ist seit Wochen rückläufig. La Gomera verzeichnet den niedrigsten Wert, daher ist die Warnstufe mittlerweile auf die unterste, grüne Kategorie gesetzt – die Reisewarnung für die Kanaren ist aufgehoben. Und auch dank der steigenden Flugfrequenz und der gewohnt regelmäßigen Fährverbindung, wodurch die An- und Weiterreise nach Teneriffa und La Gomera problemlos möglich ist, steht einem Urlaub auf La Gomera absolut nichts im Weg. Auf dem magischen Eiland inmitten des Atlantiks finden Ruhesuchende und Outdoor-Aktivisten allerbeste Bedingungen, abzuschalten und ihre Akkus aufzuladen. Massentourismus ist auf der Insel, die mit ganzjährig mildem Klima und faszinierenden Nationalparks Naturlieber überzeugt, ein Fremdwort. Die Gomeros sind darauf bedacht, ihre Insel mitsamt all ihren natürlichen Schätzen zu bewahren.

Wellbeing für Körper und Seele
Das Hotel Jardín Tecina verspricht seinen Gästen einen Aufenthalt, der die Strapazen der Pandemie nahezu vergessen lässt. Die Sicherheit aller hat natürlich höchste Priorität, deswegen ist das Hotel optimal vorbereitet: Dank der hoteleigenen App gelangen Reisende kontaktlos bis in ihr Zimmer und können Serviceleistungen digital in Anspruch nehmen. In vielen Bereichen hat das Jardín Tecina technisch aufgerüstet – aber stets ohne das Persönliche aus dem Blick zu verlieren. Das Team steht seinen Gästen wie gewohnt rund um die Uhr zur Verfügung, serviert kulinarische Highlights, die zum Teil aus der eigenen Bio-Gartenanbauanlage Eco Finca stammen, verwöhnt mit Relax-Massagen im Spa Ahemon, gibt Personal Trainings und sorgt für allerlei Entertainment und eine sorgenfreie Zeit.

Zuhause auf Zeit für digitale Nomaden
Wer nicht nur einen Urlaub, sondern einen längeren Aufenthalt plant und sein Homeoffice mit Meerblick aufwerten möchte, findet im Hotel Jardín Tecina eine ruhige Arbeitsatmosphäre, natürlich bestes WLAN und den Komfort eines 4-Sterne-Hotels mit köstlicher Versorgung und ausgezeichneten Sport- und Freizeitmöglichkeiten. All jene, die sich für einen Langzeitaufenthalt entscheiden, profitieren von attraktiven Rabatten.Weitere Informationen zum Sicherheitsprotokoll des Hotels, aktuelle Maßnahmen, zum Download der App und zu Angeboten finden sich online unter
https://www.jardin-tecina.com/de/

Über Hotel Jardín Tecina und Tecina Golf:
Das 4-Sterne-Hotel Jardín Tecina auf der grünen Kanareninsel La Gomera beeindruckt seine Gäste durch eine einzigartige Anlage mit kanarischer Architektur und einen 70.000 qm großen subtropischen Garten. Mit einer hervorragenden Servicequalität, einer persönlichen Atmosphäre, einer nachhaltigen Gastronomie und vielen Sportmöglichkeiten ist das Hotel Jardín Tecina ein erstklassiger Ort für all jene, die Entspannung und erholsame Inspiration suchen.
Ergänzt wird das Angebot durch Tecina Golf, einen 18-Loch-Golfplatz mit Par 71, der von nahezu jedem Punkt einen atemberaubenden Blick auf den Atlantik und den höchsten Berg Spaniens, den Teide auf der Nachbarinsel Teneriffa bietet. Neben dem Wohl der Gäste hat der Schutz der Umwelt höchste Priorität: Das zeigt sich zum Beispiel in der Bio-Gartenbauanlange Eco Finca als auch in der Null-Papier-Umweltverpflichtung, die durch verschiedene Maßnahmen und digitale Services angestrebt wird.
Weitere Informationen zu diesen Themen unter www.jardin-tecina.com oder www.facebook.com/hoteljardintecina/

Hamburg, 6. Mai 2021.- Lichtblick für die Tourismusbranche: Nachdem die ersten touristischen Modellprojekte gut angelaufen sind und die Inzidenzen in Deutschland zurückgehen, haben einige Bundesländer erste Öffnungsschritte im Tourismussektor angekündigt. Auch Österreich hatte zuvor touristische Öffnungen proklamiert. Die aktuellen Buchungszahlen von Ferienhausspezialist Belvilla zeigen: Die Deutschen haben wieder Hoffnung, dass Reisen bald möglich ist und haben Lust auf Urlaub.
Derzeit verzeichnet Belvilla bei den Ferienhaus-Buchungen von deutschen Gästen im eigenen Land ein wöchentliches Wachstum von 37 Prozent. Die meisten der kürzlich getätigten Buchungen gehen aktuell in absteigender Reihenfolge für den Sommer (Juli/August), Frühsommer (Mai/Juni) und Herbst (September/Oktober) ein. Die Ankündigung von Österreichs touristischen Öffnungen spiegelt sich ebenfalls in den Zahlen von Belvilla wider: Die Frühsommer-Buchungen von deutschen Gästen für Österreich sind im Vergleich zur Vorwoche um 300 Prozent gestiegen. Trotzdem sind die absoluten Zahlen nicht auf dem Stand von 2019, also vor Corona. Und Österreich belegt auch nicht Platz 1 bei den aktuellen Frühsommer-Buchungen, sondern der Inlandsurlaub in Deutschland.

Die beliebtesten Reiseziele der Deutschen
Der anhaltende Trend zum Inlandsurlaub zeigt sich auch, wenn nicht nur die Buchungen von dieser und letzter Woche, sondern alle Buchungen für 2021 von deutschen Gästen betrachtet werden: Die Hälfte (50 Prozent) verreist im Sommer im eigenen Land, bei den Frühsommer-Gästen sind es sogar 60 Prozent. Auf Platz 2 der beliebtesten Reiseziele der Deutschen in 2021 liegt Österreich (15 Prozent im Frühsommer, 17 Prozent im Sommer), auf Platz 3 folgt die Niederlande (12 Prozent im Frühsommer, 12 Prozent im Sommer).

Ferienhäuser eine der bevorzugten Optionen
Ferienhäuser sind gefragter denn je. Grund dafür ist, dass viele Gäste es zu schätzen gelernt haben, unter sich bleiben zu können. Ein Ferienhaus bietet die Möglichkeit, Abstand zu anderen zu halten. Viele Menschen genießen zudem den Vorteil, das eigene Haustier oder persönliche Spielsachen der Kinder mitbringen zu können. Seit letztem Jahr gehört die Marke TUI-Ferienhaus zu Belvilla. „Dadurch können wir Gästen eine noch größere Auswahl bieten und die Nachfrage sogar in besonders beliebten Regionen, zum Beispiel an der Ost- und Nordsee, optimal bedienen“, erklärt Hanita van der Meer, Communication & PR-Director von Belvilla. Viele der Ferienhäuser bieten sehr flexible Stornierungsbedingungen an, sodass es sich umso mehr lohnt, das gewünschte Ferienhaus frühzeitig zu buchen.

 

Über Belvilla
In den letzten 40 Jahren haben wir die besten Ferienhäuser in Europa sorgfältig ausgewählt und verwaltet. Alle Ferienhäuser sind zu 100 % kuratiert, verwaltet, preiswert und entsprechend geschätzt: Unsere Gäste bewerten ihre Belvilla-Erfahrungen mit einer Durchschnittsnote von 8,4. Aber wir sind immer wieder innovativ, um die Menschen mit unseren Dienstleistungen und reibungsfreien Funktionen zu überraschen, wie z.B. unserem digitalen Self-Check-in, dem No-Deposit-Standard und dem 24/7-Support.
Belvilla ist Marktführer in den Benelux-Ländern und einer der führenden europäischen Anbieter von Ferienhausvermietungen. Seit 2019 ist Belvilla Teil von OYO Vacation Homes.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.belvilla.com

Oberlaindern, 03.05.2021. Der Etiketten- und Formularbüchererfinder Avery Zweckform feiert am 8. Mai das 75-jährige Jubiläum seiner historischen Marke Zweckform. Das Unternehmen hat mit dieser Marke und seinen Produkten die (Büro-)Geschichte der Bundesrepublik von den Anfängen bis heute mitgeprägt. Vom Nachkriegsstart 1946 auf einem oberbayerischen Bauernhof bis zum heutigen Tag als Teil der global tätigen CCL-Gruppe gilt: Mit seinen Produktkategorien PC-bedruckbare Etiketten, Büroetiketten und Formularbücher ist Avery Zweckform seit vielen Jahren Marktgestalter und -führer im deutschsprachigen Raum. „Wir sind stolz, dass wir mit unseren wegweisenden Lösungen für die Arbeitswelt seit Jahrzehnten zur ersten Liga der deutschen Markenhersteller im PBS-Bereich gehören“, freut sich Peter Sperl, Avery Zweckform Geschäftsführer. „Auch nach 75 Jahren ist unsere Innovationskraft ungebrochen stark und wir arbeiten kontinuierlich daran, immer wieder passende Antworten auf jetzige und kommende Herausforderungen zu finden“. So konnte das Unternehmen dank eigener Forschung, Entwicklung und Produktion in Deutschland schnell auf die Corona-Krise reagieren und neue Sortimente und Druckvorlagen zur Einhaltung der Hygiene- und Abstandsregeln erfolgreich auf den Markt bringen.

 

Pinneberg/Germany, April 13th, 2021 – ROMIRA offers high strength and lightweight polyamide compounds reinforced by re-processed carbon fiber.

Polyamides are tough, with high tensile strength and elasticity, and possess extremely good abrasion resistance. Polyamide (PA) compounds cover a wide range of industrial applications and are used extensively in almost all key industries from automotive and consumer products to the electronics and medical/healthcare sectors. The market for PA compounds has grown significantly in recent years. The cost efficiency and lower weight of PA compounds is a major growth driver. These compounds feature in fast-expanding industries that require lighter materials with equal or superior properties to metals, while still maintaining quality.

As a reliable and renowned polymer solutions supplier, ROMIRA has recently developed new lightweight and high strength PA compounds based on re-processed carbon fiber (rp-CF). The rp-CF is produced from residual cuttings/offcuts supplied by leading carbon fiber manufacturers. Consequently, as the fibers are virgin fibers with homogenous properties there is no property fluctuation due to mixed fiber types. This green and sustainable re-processing on prime level, results in up to 90 % less CO2 footprint compared to prime carbon fiber production.

The PA compounds produced using rp-CF also exhibit excellent mechanical properties. The table presents typical properties of PA6 rp-CF20 (20 % carbon fiber) compared to a commercially available PA6 CF20. This clearly shows that the measured mechanical properties are highly comparable.

As previously mentioned, light-weighting is one of the key areas of interest related to PA compounds. Glass fiber reinforced PAs are used extensively in the automotive industry on account of their low cost and favorable mechanical properties, in particular in terms of impact strength. The table demonstrates that the new PA6 rp-CF20 also offers a standard property level, while achieving a greater reduction in weight than PA6 GF20.

About the ROMIRA GmbH:
The ROMIRA GmbH was founded in 1990 and is an affiliated partner within the ROWA GROUP. As part of this strong combine, ROMIRA sets standards for technical plastics with its profound competence and synergetic know-how.

Kopenhagen/Hamburg, April 2021 – Ausgezeichnete Ingenieurskunst: Mit dem außergewöhnlichen technologischen Durchbruch der neuen Oticon More-Hörsysteme konnte das dänische Unternehmen die Jury des Red Dot Awards in der Kategorie Product Design 2021 auch in diesem Jahr wieder von sich überzeugen. Damit darf sich das Oticon-Team – neben dem zweifachen CES-Award – bereits über die dritte namhafte Prämierung innerhalb weniger Wochen freuen.

Jedes Jahr werden Hersteller und Designer aus der ganzen Welt eingeladen, ihre Produkte für den Red Dot Wettbewerb einzureichen. In diesem Jahr gab es tausende Bewerbungen aus mehr als 60 Ländern. Die Jury des Red Dot Awards setzt sich aus unabhängigen Designern, Designprofessoren und Fachjournalisten zusammen. Trotz der harten Konkurrenz waren sich die Juroren am Ende einig: Die exzellente Qualität der neuesten Premium-Hörsysteme Oticon More, die einer Hörminde-rung auf völlig neue Art und Weise begegnen, haben den Sieg verdient.

Oticon More ist das weltweit erste Hörsystem mit einem integrierten Deep Neural Network (DNN). Dieses wurde mit 12 Millionen Klang-Szenen aus dem realen Leben trainiert und bietet Trägern die gesamte Klangumgebung.
„Da die Konkurrenz in diesem Jahr außergewöhnlich stark war, sind wir besonders stolz auf unsere Ingenieure und Forscher. Der Gewinn des Awards zeigt, dass ihre harte Arbeit sich lohnt und anerkannt wird. Sie sind das Rückgrat, das unseren unermüdlichen Fokus auf Forschung und Entwicklung unterstützt“, sagt Torben Lindø, Geschäftsführer von Oticon Deutschland.
Auch Horst Warncke, Leiter der Audiologie bei Oticon Deutschland, ist begeistert: „Anfang des Jahres wurde Oticon More von der Consumer Electronics Association mit zwei CES 2021 Innovation Awards prämiert. Nun dürfen wir uns ebenfalls über einen Red Dot Award freuen! Das sind großartige Honorierungen unserer Arbeit. Unser Ziel ist es, Menschen mit Hörschädigung durch unsere Technologie im Alltag zu unterstützen und ihre Lebensqualität zu verbessern. Neben dem Feedback unserer Kunden sind solche renommierten Auszeichnungen eine tolle Motivation, diesen Weg weiter zu beschreiten.“

Über Oticon
Oticon designt und entwickelt seit mehr als 115 Jahren Hörsysteme für Erwachsene und Kinder, deren Gehör geschädigt ist. Als einziger Hörgerätehersteller der Welt verfügt Oticon über ein eige-nes Forschungszentrum. Im Dialog mit Nutzern, Wissenschaftlern, Entwicklern und Hörakustikern werden die Oticon Hörsysteme kontinuierlich weiterentwickelt, um passende Lösungen für ihre Kunden zu finden. Das Ziel des dänischen Konzerns ist es, Menschen mit „life-changing technology“ zu unterstützen. Oticon ist einer der größten Hörgerätehersteller der Welt und Teil der Demant-Gruppe, in der weltweit über 15.000 Mitarbeiter arbeiten.

kimeta gibt, mit einer gemeinsamen Aktion der Mitarbeiter und Geschäftsführung, denjenigen eine Stimme, die sich in der Pandemie der eigenen Verantwortung bewusst sind und Eigeninitiative ergreifen.

Darmstadt, den 30. März 2021 – Als eine der größten Jobsuchmaschinen Deutschlands vermittelt kimeta Jobs. Zahlreiche Unternehmen aus nahezu allen Branchen, Arbeitgeber und Jobsuchende nutzen ihre Dienste. „Wir kennen die Themen, die aktuell bewegen,“ erläutert Geschäftsführer Alexander Roß seine Motivation. „Daher wissen wir, dass sich viele Unternehmen und Mitarbeiter, wie auch wir selbst, der Verantwortung in dieser Pandemie sehr bewusst sind und sie gemeinsam durchstehen wollen. Warum warten eigentlich alle auf die Politik, wenn doch klar ist, was zu tun ist! Jeder einzelne Beitrag zählt, um diese Krise so schnell wie möglich zu beenden. Wir wollen alles in unserer Macht Stehende dafür tun.“
Die Mitarbeiter von kimeta – in der großen Mehrzahl seit über einem Jahr im Homeoffice – haben daher gemeinsam mit der Geschäftsführung die Initiative #machenwirschon ausgerufen, um zu dokumentieren, dass sie keine Ansagen brauchen, um selbst aktiv zu werden. Denn die Auswege sind klar: Homeoffice, Hygieneregeln, kontaktarmes Arbeiten und Abstand. Natürlich können nicht alle Unternehmen – schon allein aufgrund der Art der Tätigkeiten – so umfassend Homeoffice anbieten. Aber dann gibt es ausgefeilte Hygienevorschriften und häufig auch Maßnahmen weit darüber hinaus, an die sich eine Vielzahl der Unternehmen und Mitarbeiter hält.
#machenwirschon möchte genau diesen Unternehmen und Mitarbeitern, ob KMU, Großunternehmen oder auch Solo-Selbständigen eine Sichtbarkeit geben. Die Social Media Kampagne wird über Facebook, Instagram, Youtube und über die kimeta-eigenen Kanäle gespielt. Ihre Akteure hoffen darauf, dass viele mitmachen und ihre Haltung über #machenwirschon mit der Welt teilen. „Gemeinsam geben wir denjenigen eine Stimme, die schon längst dabei sind,“ so Alexander Roß, der für sein gesamtes Team spricht. „Mit Einsatz, Passion, Vorsicht, aber auch mit der notwendigen Rationalität. Denn trotz aller Einschränkungen schauen wir optimistisch in die Zukunft.“

 

Über kimeta
Die kimeta GmbH wurde 2005 gegründet und ist unter der Leitung von Alexander Roß und Torsten Hein zur führenden deutschen Jobsuchmaschine und zu einem der fünf reichweitenstärksten Portale für Stellenangebote in Deutschland gewachsen. Insgesamt stehen Nutzern etwa 2,4 Millionen Stellenangebote (Stand: 03/2021) zur Verfügung. Neben der auf die individuellen Filter der User ausgerichteten Jobsuche bietet kimeta auch Unternehmen die Möglichkeit, ihre Suche nach passenden Bewerbern und ihr Online-Recruiting effizient zu verbessern. Als weiterer Geschäftszweig zählt die Lizenzierung der etablierten Suchmaschinentechnologie an Kooperationspartner wie Tageszeitungs- und Fachverlage – in diesem Segment betreibt kimeta deutschlandweit aktuell über 50 Portale. Darüber hinaus stellt die kimeta GmbH als Fremddienstleister ihre innovative Technologie u. a. auch kommunalen Job-Centern zur Verfügung. Insgesamt beschäftigt das Technologieunternehmen an den Standorten in Darmstadt, Berlin und Saarbrücken 75 Mitarbeiter (Stand: 03/2021). Die 100prozentige Tochter classmarkets GmbH bietet Komplettlösungen als Software-as-a-Service (SaaS) für Online-Rubrikenmärkte für führende Verlage und Medienhäuser an. Weitere Informationen unter www.kimeta.de.

Construction works on the 87-megawattpeak solar power plant in the Chilean Atacama Desert are in the final phase. With the successful inter-connection to the grid on March 4th, 2021, the first step towards operation has been taken. When fully operational, the energy generated will be able to meet the annual energy requirements of 90,000 households and reduce emissions of 155,000 tons of CO2 per year.

Garsten, March 24th , 2021. – After more than a year of continuous work, on March 4th an important milestone was reached in the construction of the photovoltaic park “La Huella” in the municipality of La Higuera, in the region of Coquimbo. On that day, the power plant, owned by the CCE Group, which involves an investment of more than US$ 70 million was connected to the grid.

The completed interconnection to the grid makes it possible to start feeding renewable solar energy into the national grid and thus fulfill the power purchase agreements. The great importance of this event is explained by Rene Hörwertner, Managing Director of CCE Chile SpA, a company of the CCE Group, also with regard to the overall planned activities of the internationally operating CCE: “The interconnection of the plant and the associated transmission line are an important milestone for the construction and future operation of a photovoltaic portfolio totaling 317 MWp in Chile.”

The power plant “La Huella”, consists of about 215,000 solar modules and 13 trans-former stations, located on an area of 140 hectares. The electrical connection between the power plant and the substation “Don Héctor” required the construction of a 2.75 km long 220 kV line. The solar power plant has an installed capacity of 87 MWp and with an estimated annual generation of 221 GWh, enough energy to cover the annual energy needs of 90,000 households and to reduce the emission of 155,000 tons of CO2 per year.

“Since our arrival in Chile in 2019, the La Huella solar park is the first of four photovolta-ic projects we plan tu build by 2023. This represents an investment of more than $300 million, which will provide around 317 MWp of clean, sustainable and economic energy for all the communities in the north and the consumers of the national grid,” explains the head of investments in Chile and Latin America of the Austrian group.

“Our La Huella project is intended to be a long-term contribution to the community of La Higuera, the Coquimbo region and northern Chile in general. In addition, the project will be a model for the generation of clean and renewable energy in the region,” concludes Rene Hörwertner.

About CCE Group
The CCE Group GmbH was founded in Austria in 2010 and focuses on the development, reali-sation, financing and management of large open-space PV systems as well as private and commercial rooftop PV systems. With its solution-oriented approach, which reflects many years of experience along the entire value chain, the company aims to make an important contribu-tion to the global energy turnaround. The CCE Group is headquartered in Garsten (Austria) and provides offices in Germany, Italy, France, the Netherlands and Chile. Worldwide, CCE implements solar projects with a total output of more than one Gigawatt in different phases of devel-opment. Around one hundred employees contribute daily to making these projects a reality.

Kleine Mindestbestellmenge / große Farbauswahl / Öko-Varianten erhältlich / höchste Qualität vom Papierspezialisten Römerturm / komplett individualisierbar / made in Germany
Frechen, 3. März 2021 – Unternehmen haben längst erkannt, dass Tragetaschen ein wichtiger Teil der Strategie sind, um beim Kunden nach Verkaufsgesprächen, Messen & Co. einen bleibenden positiven Eindruck zu hinterlassen. Ab sofort finden sie auch bei Römerturm die perfekte Lösung: My Paperbag, der neue Online-Shop für Papiertragetaschen. Er ist ab sofort über den Link www.mypaperbag.de erreichbar. Agenturen, Händler und alle anderen Unternehmen, die Tragetaschen einsetzen, profitieren von mehreren USPs: kleine Mindestbestellmengen, riesige Farbauswahl, komplett individualisierbar und made in Germany aus hochwertigen Papieren, die sorgfältig von Römerturm ausgewählt wurden. Think Green: Natürlich bietet Römerturm auch Öko-Varianten bei My Paperbag an. Das Großhandelsunternehmen ist seit über 130 Jahren auf Feinst- und Künstlerpapiere spezialisiert und hat ein umfangreiches Sortiment an unterschiedlichsten hochwertigen Papieren.

Die Vorteile auf einen Blick
Nur Massenabnahmen? Nicht mit Römerturm! Bei My Paperbag sind Kunden besonders flexibel und können ab einer Mindestmenge von 100 Stück bestellen. Das schont nicht nur das Firmenkonto, sondern auch die Umwelt, da keine unnötigen Restbestände entsorgt werden müssen. Von schlichtem Bright White über edles Royal Blue bis hin zu knalligem Hot Pink: mit 57 Papierfarben und 18 Kordelfarben bietet My Paperbag eine beeindruckende Farbauswahl und viele Kombinationsmöglichkeiten, die es sonst nicht gibt. Als Basis nutzt Römerturm die hochwertigen Papiere von Colorplan, EcoBlack oder Jupp Ech Öko. Kunden haben die Wahl zwischen zwölf Formaten, darunter das größte 55x13x37,5 cm (BxTxH), das kleinste 10×5,5×14 cm sowie eine Papiertragetasche für Flaschen mit dem Format 10x10x36 cm. Nicht das richtige Format dabei? Kein Problem, Römerturm hilft bei individuellen Wünschen gerne weiter. Apropos individuell: Selbstverständlich sind alle Papiertragetaschen von My Paperbag komplett individualisierbar. Das betrifft sowohl die Formate als auch die Farben und den Druck. Gefertigt werden die Papiertragetaschen in Deutschland von Römerturm. Kunden profitieren von hoher Qualität made in Germany und einer kurzen Lieferzeit von circa 15 Werktagen nach Druckfreigabe.

Die Basis: hochwertiges Colorplan Papier
55 Farben – unendlich viele Möglichkeiten. Colorplan überzeugt durch eine trendige, designorientierte und klassische Farbpalette, die unter Designern längst als unverzichtbar gilt. Der Einsatz hochwertiger Zellstoffe in Kombination mit pigmentierten Farbstoffen garantiert eine hohe Lichtechtheit.

Die Öko-Alternativen: EcoBlack und Jupp Ech Öko
Nachhaltigkeit steht an erster Stelle? Na klar – bei My Paperbag haben Unternehmen auch zwei Öko-Papiere für die Tragetaschen zur Auswahl. EcoBlack ist tiefschwarz, aber auch absolut grün. Das Papier, das seit letztem Jahr neu am Markt ist, besticht durch sattes, volles Schwarz und trägt gleich zwei Umweltsiegel: FSC Recycling (FSC® C011263) und den Blauen Engel. Die helle Alternative, Jupp Ech Öko, überzeugt – wie jeder echte „kölsche Jung“ – ebenfalls durch Natürlichkeit. Es wird zu 100 Prozent aus Altpapier gewonnen und ist chlorfrei gebleicht. Neben dem ökologischen Aspekt überzeugt das nachhaltige Papier vor allem durch seine gute Dimensionsstabilität und eine hervorragende Farbwiedergabe.
www.mypaperbag.de
www.roemerturm.de

 

Über Römerturm Feinstpapier
Seit mehr als 130 Jahren steht Römerturm für hochwertige Feinst- und Künstlerpapiere. Das Unternehmen bietet ein umfangreiches Produktportfolio für die Bereiche Kunst, Grafik, Druck und Werbung sowie Karten für verschiedenste Anlässe.

Hamburg, 1. März 2021.- Kein Osterurlaub in diesem Jahr: Mit seiner Aussage sorgte Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer für viel Aufregung in ganz Deutschland. Denn die von der Pandemie schwer getroffene Tourismusbranche hatte große Hoffnungen auf den Osterurlaub gesetzt. Wie sieht die Buchungslage wenige Wochen vor Ostern aus? Und wie für die beliebten Reisezeiten danach, etwa zu den Sommerferien? Die vier großen Ferienhausmarken DanCenter, TUI-Ferienhaus, Belvilla und Traum-Ferienwohnungen liefern aktuelle Zahlen und geben damit einen umfassenden Einblick in die Situation im Ferienhaussektor.
Urlaub in 2021? Ja, aber weniger an Ostern
Die Osterfeiertage gehören normalerweise zu den beliebtesten Reisezeiten der Deutschen. Durch Corona ist nach wie vor alles anders: „Es gibt natürlich Buchungen über die Ostertage, unsere Auslastung ist vor dem Hintergrund der aktuellen Umstände sogar ganz gut. Viele unserer Gäste haben ihre Osterreise schon weit im Voraus gebucht. Und wenn Reisen über Ostern möglich ist, freuen wir uns natürlich sehr über unsere Gäste. Insgesamt ist aber weniger ausgebucht als sonst zum jetzigen Zeitpunkt im Jahr“, erklärt Hanita van der Meer, Communication & PR-Director von Belvilla und ergänzt: „Stattdessen verzeichnen wir eine deutliche Verschiebung im Buchungsverhalten: Statt wie sonst zu Ostern sind in diesem Jahr Reisen im Mai sowie ganz besonders in den ohnehin beliebten Sommermonaten Juli und August gefragt.“ Diesen Buchungstrend können auch die Marken DanCenter, Traum-Ferienwohnungen und TUI-Ferienhaus ganz klar bestätigen. Bei TUI-Ferienhaus beträgt der Anteil der Buchungen von deutschen Gästen für die Sommermonate 50 Prozent. Die DanCenter Ferienhäuser in Norddeutschland sind im Juli bereits zu 63 Prozent und im August zu 64 Prozent ausgebucht. Und Traum-Ferienwohnungen verzeichnet für die Monate Juli und August sogar aktuell mehr Nachfrage als Angebot. Auch für die Herbstmonate sowie für die Wintersaison 2021 steigen die Buchungszahlen bei allen vier Ferienhausmarken bereits jetzt.

 

Hoffnung auf Urlaub im Ausland
Ganz klar: Das beliebteste Reiseziel 2021 für die Deutschen ist das Inland. Besonders deutlich verzeichnet Traum-Ferienwohnungen diesen Trend. Franziska Borel, bei Traum-Ferienwohnungen verantwortlich für PR & Influencer Marketing unterstreicht: „Beeindruckende 80 Prozent der Gäste haben in den letzten Wochen auf der Website nach Unterkünften in Deutschland gesucht.”
Bei TUI-Ferienhaus handelt es sich bei über der Hälfte (58 Prozent) aller Buchungen von deutschen Gästen um Aufenthalte im eigenen Land. Und auch Ferienhausspezialist Belvilla beobachtet diesen Trend und verzeichnet für dieses Jahr ein Plus von 21 Prozent gegenüber dem Vorjahr für Inlandsreisen, obwohl diese pandemiebedingt im letzten Jahr bereits massiv zugenommen hatten.
Doch die Hoffnung auf Auslandsurlaub in 2021 steigt, wie alle vier Ferienhausvermittler an den Buchungszahlen ablesen können. Nach Inlandsreisen sind bei deutschen Belvilla-Gästen Auslandsreisen nach Frankreich, Spanien und in die Niederlande besonders beliebt. Und auch DanCenter spürt die Hoffnung, wenn nicht gar Sehnsucht der Deutschen nach Auslandsreisen: 53 Prozent der deutschen Gäste haben dieses Jahr bereits ein Ferienhaus in Dänemark gebucht. „Wir haben derzeit sogar mehr Nachfrage als Angebot im Monat Juli für die DanCenter-Häuser in Dänemark und auch für den Herbst beobachten wir bereits steigende Buchungszahlen von deutschen Gästen für Unterkünfte in Dänemark“, berichtet Maiken Osbæck Olsen, Senior Brand Manager DanCenter.
Gäste wollen es sich gut gehen lassen: längere Aufenthalte, mehr Geld in der Urlaubskasse
Nach der langen Abstinenz lechzen die Deutschen nach Urlaub. Das kann auch Dorit Schwarting Team Lead TUI-Ferienhaus für Deutschland und Österreich bestätigen: „Nach all den Reisen, die man nur in der Fantasie erleben konnte, möchten sich viele konkret auf den nächsten Urlaub freuen. Dies schlägt sich auch im Buchungsverhalten nieder, beispielsweise in einer längeren Aufenthaltsdauer im Ferienhaus.” Das stärkste Wachstum verzeichnet zwar Belvilla mit einem Plus von 16 Prozent gegenüber dem Vorjahr: Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer in 2021 beträgt 6,5 Tage, im Vorjahr waren es noch 5,6 Tage. Doch ein ähnlich starkes Wachstum registriert auch TUI-Ferienhaus, das seit letztem Jahr zu Belvilla gehört: Während in 2020 die durchschnittliche Aufenthaltsdauer 7,2 Tage betrug, ist sie für dieses Jahr auf 8,1 Tage gestiegen. Auch DanCenter kann den Trend bestätigen: Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Gäste in 2020 betrug 7,4 Tage, in diesem Jahr liegt sie bei 8,6 Tagen. Gäste von Traum-Ferienwohnungen verreisen durchschnittlich 7 Tage im Jahr.
Darüber hinaus geben die Deutschen mehr Geld für ihren Ferienhausaufenthalt aus, gut ausgestattete Häuser und Appartments sind gefragt. Gäste von TUI-Ferienhaus geben dieses Jahr durchschnittlich 21 Prozent mehr für ihre Unterkunft aus als im letzten Jahr. Bei Traum-Ferienwohnungen steigt die Investition der deutschen Gäste in ihre Urlaubsunterkunft um 23

Prozent auf durchschnittlich 1.065 Euro. Eine noch deutlichere Investitionsbereitschaft verzeichnen die Marken Belvilla und DanCenter. Belvilla-Reisende investieren zum Beispiel im Juli durchschnittlich 37 Prozent mehr in ihren Ferienhausaufenthalt als im Vorjahr: 873 Euro gegenüber 542 Euro. Bei DanCenter-Gästen ist die Investitionsbereitschaft am stärksten gestiegen: 47 Prozent mehr geben die Gäste für ihr Ferienhaus in den Monaten der Hochsommer-Saison aus – durchschnittlich 1.624 Euro im Juli 2021 gegenüber 890 Euro im Vorjahr.
Hanita van der Meer von Belvilla spricht auch für TUI-Ferienhaus, DanCenter und Traum-Ferienwohnungen, wenn sie betont: „Die Mehrausgaben für die Unterkunft kommen nicht etwa durch Preissteigerungen durch uns oder die Vermieter zustande – die Preise bleiben konstant. Wir haben den Eindruck, dass die Gäste mehr Geld zum Ausgeben haben, da sie im letzten Jahr trotz, aber auch durch die Pandemie mit allen Freizeiteinschränkungen gespart haben. Und sie sehnen sich nach Urlaub und Tapetenwechsel. Den möchten sie genießen, länger und mehr als je zuvor.“
Trotz oder wegen der Pandemie: Ferienhausboom hält an
Anders als viele andere Unternehmen in der Tourismus-Branche kommt der Ferienhaussektor vergleichsweise gut durch die Coronakrise. Denn in Zeiten, in denen Reisen möglich ist, sind Ferienhäuser gefragter denn je. Grund dafür ist, dass viele Reisende lieber unter sich bleiben und ein Ferienhaus ausreichend Möglichkeit bietet, Abstand zu anderen zu halten. Viele Menschen schätzen zudem den Vorteil, das eigene Haustier oder persönliche Spielsachen der Kinder mitbringen zu können. Nach wie vor bevorzugen Gäste die Privatsphäre und Flexibilität eines Ferienhauses wie etwa die Möglichkeit, selbst kochen zu können. Bei allen vier Marken – Belvilla, DanCenter, TUI-Ferienhaus und Traum-Ferienwohnungen – stehen alle Anzeichen dafür, dass der Trend zum Ferienhaus auch in diesem Jahr weiter anhalten wird.

 

Über Belvilla
In den letzten 40 Jahren haben wir die besten Ferienhäuser in Europa sorgfältig ausgewählt und verwaltet. Alle Ferienhäuser sind zu 100 % kuratiert, verwaltet, preiswert und entsprechend geschätzt: Unsere Gäste bewerten ihre Belvilla-Erfahrungen mit einer Durchschnittsnote von 8,4. Aber wir sind immer wieder innovativ, um die Menschen mit unseren Dienstleistungen und reibungsfreien Funktionen zu überraschen, wie z.B. unserem digitalen Self-Check-in, dem No-Deposit-Standard und dem 24/7-Support.
Belvilla ist Marktführer in den Benelux-Ländern und einer der führenden europäischen Anbieter von Ferienhausvermietungen. Seit 2019 ist Belvilla Teil von OYO Vacation Homes.
Für weitere Informationen besuchen Sie bitte: www.belvilla.com

 

Über DanCenter
DanCenter ist einer der führenden Anbieter dänischer Ferienhausvermietungen und hat mehr als 60 Jahre Erfahrung in der Vermittlung von Kontakten zwischen Ferienhausbesitzern und interessierten Mietern. Das Ferienhausvermietungsunternehmen ist in Dänemark, Norwegen, Schweden und Deutschland präsent.
DanCenter bietet Ferienhauseigentümern ein hohes Serviceniveau, erfolgreiches Ertragsmanagement, eine stabile Vermietung sowie Marketing und gleichzeitig einen unvergesslichen Aufenthalt für alle Urlauber. DanCenter ist heute Teil des europäischen Ferienhausvermietungsunternehmens OYO Vacation Homes. Weitere Informationen auf www.dancenter.de

Über TUI-Ferienhaus

Mit über 15.000 Ferienhäusern in mehr als 15 europäischen Ländern sowie in Großbritannien und den USA, können Gäste aus einer Vielzahl von Angeboten das passende Traumferienhaus auswählen: von der Hütte am norwegischen Fjord bis zum Herrenhaus an der Côte d’Azur, von der Wohnung in Rom bis zum Reetdachhaus an der Ostsee. Man kann entweder online über www.tui-ferienhaus.de buchen oder sich für ein Reisebüro entscheiden.

Bitte zu beachten: TUI-Ferienhaus gehört jetzt zur Belvilla AG, einem Teil von OYO Vacation Homes und die Belvilla AG ist Lizenznehmer der Marke TUI. Weitere Informationen ebenfalls unter www.tui-ferienhaus.de